Frage von ProNation, 36

Mathematikstudium auf Diplom - Geeignet für mich?

Hallo,

also na ja, um auf den Punkt zu kommen, möchte ich nur wissen, ob ich dafür überhaupt geeignet wäre und gut darin wäre. Studieren will ich es dennoch nicht, sondern Informatik.

Mein Facharzt sagt, ich sei ausgezeichnet im analytischen Denken. Es soll meine Denkensweise sein und das ist autistisch an mir. (Mildes Asperger-Syndrom diagnostiziert ;; Anzeichen: analytisches Denken, monotone Sprachmelodie, Woher die Erkenntnis? Bei mir wurde ADHS diagnostiziert und natürlich habe ich mich damit beschäftigt, insbesondere mit der Pharmakologie.

Er hat folgendes gesagt:, wie ich "Rezeptor".... und dann das splitten. <-- Das meiste habe ich aufgenommen, denn auditiv bin ich wirklich ganz schwach. Also so gut wie 95% habe ich nicht mitbekommen, woran er das erkennt.

Meine Aufmerksamkeitsspanne hält beim Zuhören maximal 3-4 Minuten an, wenn ich mein "bestes" gebe.

Mein Problem ist es, dass ich manchmal gar nicht bei Mathe nachdenke, obwohl ich ziemlich logisch denken kann, aber nicht nachdenke. xDD Mathematik ist irgendwie auswendiglernen, das langweilt mich, dann noch soviele Kapitel... man kann nicht ins Detail gehen. Ich kann nicht einmal die "binomische Formel" beweisen. =/

Ich hasse das Auswendiglernen in Mathematik, das ist lahm und jeder kann sowas.

Was für kognitive Fähigkeiten sind eigtl. gefordert? Analytisches DEnken, abstrakt denken und logisch denken.

Antwort
von Fuby100, 5

Studier Informatik, da hast genug Mathe ;D Kleine Warnung dennoch, auswändig lernen musst du im Studium immer...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten