Frage von lateinchiller, 35

Mathematik trigonometrische Funktionen?

Die Aufgabe lautet: Bestimme alle Winkel alpha zwischen -360° und 360°, cos(alpha) = 0,4352. Da ja zwischen -360° und 360° zwei Periodendauern liegen und es pro Periodendauer 2 Winkel gibt, für die dieser Wert gilt, müssen es ja insgesamt 4 Winkel sein, die da rauskommen. Wie ich auf 2 Winkel komme weiß ich: 1.) cos-1(-0,4352) = - 64,2°. 2.) 360° - 64,2° = 241,57°.Warum rechnet man denn aber eigentlich 360° - ×, hab es nur so gemacht weil es in einem Beispiel in einem Buch so stand ? Doch wie komme ich auf die anderen beiden noch fehlenden Winkel und wie kann ich das mathematisch korrekt aufschreiben ? Danke im voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rhenane, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 13

1. cos^-1(0,4352)=64,2°
der 2. gleiche Cosinus ist an der x-Achse gespiegelt (sh. Einheitskreis), also
2. 360°-64,20°=295,8°
alle weiteren Winkel sind 360° entfernt...

3. 64,2°-360°=295,8°
4. 295,8°-360°=-64,2°

Antwort
von iokii, 24

Die kriegst du über die Symmetrie : cos(-x)=cos(x).

Kommentar von lateinchiller ,

Was ist denn dabei x ? Ein Winkel ??!

Kommentar von iokii ,

Das, was du in den Cosinus einsetzt, häufig sind das Winkel, ja. Ob man die jetzt x oder alpha nennt macht keinen Unterschied.

Kommentar von UlrichNagel ,

Was ist denn der cos? Eben, eine Winkelfunktion!

Antwort
von Wechselfreund, 7

Evtl. hilft dir das weiter:

http://www.walter-fendt.de/html5/mde/sincostan_de.htm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community