Frage von deepwater84,

Mathematik Schnittpunkt 6 S. 21 Nr:7-8

Hey Leute bin gerade fleißig am Mathe lernen aber ich hänge schon seit geraumer Zeit an den oben genannten Aufgaben ich hab mir zu den Aufgaben schon dutzende lern Videos angeschaut/ Heft Aufschriebe, aber ich werde einfach nicht schlau daraus für Tipps oder Lösungen wie ich die Aufgabe Lösen könnte wäre ich sehr Dankbar. Das Thema der Aufgaben lautet: Zweistufige Zufallsversuche mit Reihenfolge

Antwort von Seekin123,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wir haben dein Buch leider nicht, wir brauchen die Aufgabe in Text- oder Bildform.

Kommentar von deepwater84,

in einer Lostrommel befinden sich Kugeln. Jede Kugel ist mit einer der Zahlen 0-9 beschriftet.Jede Zahl kommt genau zweimal vor. Es werden zwei Kugeln gezogen . Die erste gezogene Zahl bildet die Zehnerziffer die zweite die Einerziffer. a.) Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit die Zahl 21 zu bilden,, wenn die erste gezogene Zahl

-nicht zurückgelegt wird

-zurückgelegt wird

b.) Beantworte die Aufgabe a.) für die Zahl 22. Was stellst du fest?

Das sind die Aufgaben von Nr:7

Kommentar von Seekin123,

für a)

ohne zurücklegen: du hast 20 Kugeln, nur zwei davon (die mit der 2) kommen infrage. Die Wahrscheinlichkeit beträgt demnach 2/20 = 1/10 im zweiten Versuch hast du nurnoch 19 Kugeln, du brauchst eine von den beiden, die mit einer eins beschriftet sind. Die Wahrscheinlichkeit dafür beträgt 2/19. Kombiniert ergibt das 1/10 * 2/19 = 2/190 = 1/95

mit zurücklegen: beim ersten Ziehen ändert sich nix, die Chance ist immernoch 1/10. Im zweiten Versuch hast du jetzt immernoch 20 Kugeln, da ist die Wahrscheinlichkeit nun auch 1/10. Zusammen ergibt das 1/10 * 1/10 = 1/100. Das entspricht einem Prozent, genau die Chance, eine Zahl zwischen 0 und 99 zu bilden (ist ja logisch, es gibt ja 100).

b) mit zurücklegen entspricht die Wahrscheinlichkeit beide male 2/20 = 1/10, um eine Kugel mit der Aufschrift 2 zu ziehen, also wieder 1/100 als Ergebnis

ohne zurücklegen hast du beim zweiten mal ziehen nurnoch eine Kugel mit der 2, aber 19 Kugeln. Demnach ist die Wahrscheinlichkeit nun 1/19. Zusammengerechtet ist das 1/10 * 1/19 = 1/190.

Antwort von Westwind95,

wär schon praktisch, wenn du erwähnen würdest, was für ein buch du hast^^

Kommentar von deepwater84,

Mathematik Schnittpunkt 6 steht doch oben :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

  • Wie berechnet man Nullstellen ? Hallo Ich werde heute 3 Verfahren erklären, um Nullstellen zu berechnen Pq-formel: Wird bei quadratischen Funktionen angewendet. Der erste Schritt ist, die Funktion in die Normalform umzuwandeln, d.h. x² muss alleine stehen. Als nächstes müssen p und q nur noch in die Formel eingesetzt werden, als Ergebnis erhält man dann die beiden Nullstellen Quadratische Gleichungen: x²+px+q=0 . Fo...

    1 Ergänzung
  • Wie funktioniert eine Polynomdivision Hallo In meinem heutigen Tipp möchte ich die Polynomdivision erklären In der Regel wird die Polynomdivision genutzt, um die Nullstellen einer Funktion zu berechnen. Eine Polynomdivison ist ein sehr aufwendiges Verfahren zur Nullstellenberechnung. Daher solltest du es nur dann anwenden, wenn kein anderes Verfahren möglich ist. Man sollte also zunächst prüfen, ob die Möglichkeit besteht, die...

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten