Frage von Kampfgurke110, 91

Mathematik kann fast keiner!?

Ich habe eine Frage bezüglich Mathe und sein/ihr Verständnis. Mir kommt es so vor als würden nur wenige Menschen Mathe verstehen/können. Selbst aus meiner Klasse bestehend aus 20 Leuten können 3 (mit mir) Mathe. Und wenn ich mal eine 1 oder eine 2 in Mathe schreibe werde ich als total schlau hingestellt. Jetzt wollte ich fragen, ob das normal ist.

LG, Kampfgurke110

Antwort
von eddiefox, 8

Hallo!

Das Thema finde ich interessant. 

Dazu fällt mir folgendes ein: wenn ich auf einer Fete bin und das Thema zufällig mal auf die Schulzeit kommt, sagen echt viele Leute (Erwachsene, Ältere), dass sie in Mathe kaum Durchblick hatten. Viele erzählen es sogar so, als seien sie stolz darauf. Meist kommt dann "jaaa, war bei mir auch so" und allgemeines Grinsen und Gelächter.

Was mögen dann Jugendliche und Kinder denken, wenn sie Erwachsene so reden hören?

Mathematik hat die Besonderheit: wenn man eine Sache verpasst oder nicht verstanden hat und sie nicht nacharbeitet, dann bleibt diese eine Sache ein Problem. Dann kommt noch eine und noch eine Sache dazu, und ruck zuck ist man abgehängt. 

Ok, das gibt es auch in anderen Fächern, aber in Mathe finde ich es extrem.

So geschieht es, dass Schüler in höheren Klassen manchmal an den einfachsten Sachen scheitern - Sachen, die sie vor Jahren nicht verstanden und nie nachgearbeitet haben.

Deine Frage kann ich so nicht beantworten. Da müsste man sich erst mal einigen, was man unter "Mathe können" versteht und wieviel "fast keiner" ist.

Unter "fast keiner" stellen wir uns vielleicht eine ähnliche Grössenordnung vor (irgendwas zwischen 70 und 95 Prozent?).

Noch ein Aspekt zu "Mathe können" - viele Mathematiker sagen von sich, dass sie nicht gut rechnen können. Mathematik ist für sie das Denken in Konzepten, das Erkennen und Verallgemeinern von Strukturen. Aber das interessiert dich vielleicht weniger, da wir hier über Schulmathematik sprechen.

Was würde für dich "Mathematik können" bedeuten? In der Schule gut mitkommen und mittelmässige bis (sehr) gute Noten in Mathe schreiben?

Grüsse

Antwort
von goali356, 20

Jeder hat woanders seine stärken und schwächen. Desweiteren lernt man am besten das was einem auch interessiert.

Manche Schüler können mit Mathe nichts anfangen, da man in den höheren Schuljahren auch Dinge lernt die man später kaum mehr braucht.

Mathe kann man allerdings am besten durch regelmäiges durchrechnen von Aufgaben lernen. Nur wenn man die Motivation nicht hat, weil man keinen Sinn darin sieht kann es daran scheitern und man schreibt letztendlich schlechte Noten.

Anosnsten ist es aber auch von den eigenen stärken und schwächen abhängig.

Manche sind halt nicht so begabt darin und ihnen liegen dafür mehr die sprachlichen Fächer. Ich bin auch gut in Mathe, aber dafür liegt mir Englisch nicht so.

Antwort
von TanjaStauch, 8

Hm... Mathematik ist eine Formalwissenschaft, die Wert darauf legt, voll exakt zu sein.

Genaugenommen eine künstliche Sprache.

Und jup: Es gibt viele Menschen, die sich schwer damit tun, Sprachen zu verstehen. Viele verstehen nicht mal eine und haben erst recht große Probleme, sich verständlich auszudrücken.

Ich unterrichte Mathe (und anderen Kram).

Gerade seit TIMSS und PISA wird auch in Deutschland viel Wert auf "Literacy" gelegt: Also auf die Fähigkeit, lesen und verstehen zu können.

Kinder, die mit Büchern aufwachsen, tun sich mit dem Lesen allgemein leichter. Aber in den letzten zwanzig oder dreißig Jahren legen fast nur noch studierte Menschen Wert darauf, dass ihre Kinder dazu eine gute Beziehung entwickeln. Viele andere Eltern versuchen ihre Kinder zum Analphabetismus zu erziehen. Meist nicht aus Bösartigkeit, sondern nur aus Dummheit.

In der Grundschule geht das Spielchen weiter. Die "Guten" bekommen "Lob". Die "Schlechten" verlieren die Lust und ihr Selbstvertrauen. Okay, auch da gibt es Ausnahmen, falls man ausnahmsweise an intelligente LehrerInnen (doch: auch solche gibt es!) gerät.

Aber werden wir mal formal und exakt:

Was genau meinst du mit "verstehen/können" ?

Was meinst du mit "total schlau" ?

Was mit "normal" ? (Also einer Norm entsprechend, die irgendwer mal aufgestellt hat, um seine Mitmenschen in Schubladen packen zu können.)

Es ist schon richtig, dass Leute, die "verstehen" können, auch als "schlau" oder so bezeichnet werden können.

Aber verständnisvolle Menschen machen eher selten Karriere.

Kennst du einen (amtierenden) Politiker oder eine Politikerin, die man als besonders "schlau" oder "verständnisvoll" bezeichnen könnte? Egal in welcher Partei oder welchem Land...

Du lebst in einer Welt, in der es eigentlich völlig egal ist, was du im Hirn hast. Die Ellenbogen sind viel wichtiger. Und noch wichtiger: Die Ellenbogen deiner Eltern.

Falls die reich und rücksichtslos genug sind, können die dir jeden Job und alles andere was  zählt, kaufen.

Du kannst dann auch Chef einer Bank werden, obwohl du nicht bis zehn zählen kannst. Und falls du dann großen Schwachsinn machst, ist das auch egal, weil der Staat die Milliarden ersetzen wird, die du ins Klo geworfen oder deiner Geliebten geschenkt hast.

Falls deine Eltern arm oder anständig sind, hast du in jedem Fall schlechte Karten.

Wenn du Mathe wirklich verstehst, verstehst du auch solche Tatsachen.

Fazit:

Die Welt dreht sich nicht um Mathematik oder Verstand. Sondern um Geld und Ellenbogen.

Wenn dich deine MitschülerInnen als "total schlau" hinstellen können, solltest du dringend was tun.

Werde schwachsinniger, aber brutaler und rücksichtsloser.

Wenn sie dich eines Tages für ein rücksichtsloses und verständnisloses  A-loch halten, bist du auf dem richtigen Weg.

Liebe Grüße,

Tanja

Kommentar von eddiefox ,

Kennst du einen (amtierenden) Politiker oder eine Politikerin, die man als besonders "schlau" oder "verständnisvoll" bezeichnen könnte? Egal in welcher Partei oder welchem Land...

Hallo!

Da muss ich an den früheren Bildungsminister Frankreichs denken,  Luc Chatel. (Die Szene werde ich nie vergessen) Er glänzte in einer Fernsehsendung, als ihm folgende Frage gestellt wurde: 10 identische Objekte kosten 22 Euro. Wieviel Euro kosten 15 dieser Objekte?

Der Bildungsminister musste passen, die Aufgabe war ihm zu schwer.

Die gleiche Szene (Dreisatz) erlitt sein Nachfolger Xavier Darcos (also wieder ein Bildungsminister) in einer anderen Sendung. 

Ich bin mir fast sicher, dass diese Minister nicht wissen, wieviel Nullen eine Millionen hat. Aber aus dem Fenster werfen oder einstreichen können sie sie schon. ;-)

Quelle: http://www.sudouest.fr/2011/06/06/quand-le-ministre-de-l-education-ne-sait-pas-f...

Kommentar von TanjaStauch ,

Jup.

Mir fallen da spontan etliche von dieser Sorte ein, die dann auf Ideen wie die PKW-Maut (oder war es die Gehsteig-Maut?) für Deutschland kommen und dann fett erklären, dass man damit voll viel Geld reinbringen kann (wie viele Nullen hat eigentlich "voll viel"?). 

Klar, es sollen keinesfalls Inländer zur Kasse gebeten werden (das wäre wahltaktisch völlig übel) und keinesfalls Ausländer (das wäre ein offensichtlicher Bruch des EU-Rechts).

Aber alle anderen müssen dann zahlen.

Und wenn man jetzt "voll viel" durch die Zahl der möglichen Zahlerinnen teilt... Ups... Mathematiker wissen, dass man nicht durch Null teilen darf...

Also ist unser Bundes-Maut-Minister entweder völlig unfähig zu rechnen. Oder völlig unehrlich, weil am Ende hat doch die Inländer den mit Abstand größten Teil der Zeche zahlen sollen.

Aber da unser Matheunterricht nichts taugt (siehe Fragesteller) werden durchschnittlich 17 von 20 das nicht kapieren und ihn vielleicht weiter wählen.

Liebe Grüße,

Tanja

Antwort
von landregen, 42

Es ist in allen Fächern so, dass selten mehr als ein paar Einsen und Zweier dabei sind.

Freu dich, wenn dir Mathe Spaß macht und du gut darin bist und vermeide möglichst jede Art von Selbstdarstellung....

Antwort
von Chouzaishi, 13

Das kommt immer auf dein Umfeld an. Spaßeshalber gesagt: In Asien würdest du als ziemlich dumm dastehen, wenn du keine 1 in Mathe hättest.

Das ist natürlich sehr pauschalisiert und überzogen, aber sollte dir klar machen: Es gibt sehr viele Menschen die in Mathe sehr gut sind und noch mehr, die sehr schlecht sind.

Erwiesen ist dabei, dass Männer generell in Mathe besser sind, da sie ein besseres räumliches Vorstellvermögen haben (genetisch). Mehr FunFacts: Deshalb können Männer statistisch auch besser einparken, allerdings sind Frauen wiederum statistisch die besseren Autofahrer.

Das wiederum heißt nicht, dass es nicht auch unheimlich viele Frauen gibt, die sehr gut in Mathe sind, ich persönlich kenne z.B. einige weibliche richtige Mathegenies während hingegen auf der männlichen Seite alles so eher ok ist ;D

Aber kurz zusammengefasst:

Alles bestens bei dir, freu dich, dass du gut in Mathe bist :)

Antwort
von Bellabella9911, 36

Ich habe Mathe auch nie wirklich verstanden, in meinen Augen war das alles unnötig, was wir gemacht haben, außer halt die grundrechnungsarten und Brüche vielleicht noch  :/ aber jeder hat ja andere Interessen :)

Kommentar von sweetycube ,

Ich glaube du bist in den fächern geschichte und deutsch relativ gut :'3

Kommentar von Bellabella9911 ,

Wieso :O

Antwort
von DieSassii, 26

Jo ist normal xD
Gibt immer wenige, immer dieselben Leute in der Klasse die immer die 1 schreiben, dann kleines Mittelfeld und riesen Rattenschwanz hinten dran, sprich 5er und 6er :D

Expertenantwort
von Willy1729, Community-Experte für Mathematik, 7

Hallo,

Du bist seit zwei Jahren bei GF und hast bis jetzt nur 45 Punkte gesammelt. Wenn Du so toll in Mathe bist, wieso gibst Du dann hier keine Antworten, die dieses Fach betreffen?

Stattdessen setzt Du andere herab, um Dich auf deren Kosten zu profilieren.

Erwartest Du dafür Applaus oder was soll diese Frage?

Willy

Antwort
von sweetycube, 16

Geht mir genauso xD Der Lehrer nimmt mich nicht mehr drann weil ich das sowieso wissen würde :')

Aber jeder hat halt woanders seine stärken ^^ in mathe sinds (bei mir auch) eigentlich auch nicht so viele ^^

Antwort
von experience123, 29

Ich hatte eine 1 in Mathematik. Im endzeugnis.In meiner Berufsschule.durfte sogar immer die matheaufgaben für die anderen an die tafel schreiben

Und ich bin weiblich ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten