Mathe Wurzel ziehen wieso ist das so?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

wegen den Gesetzen zur Wurzel (und zu Potenzen): du darfst, wenn zwischen den Wurzel ein mal steht, den Inhalt in den Klammern zusammen mit einem Mal schreiben und dann kannst du die Wurzel gemütlicher ziehen

(wenn die gleiche Potenz bei den Wurzeln steht)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst beides unter einem Wurzelzeichen zusammenfassen:

Wurzel aus (2a*18a)=Wurzel aus 36a²=Wurzel aus 36 mal Wurzel aus a²=6a.

Wohlgemerkt: 6a, nicht 6.

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gesetz --> √(u) * √(v) = √(u * v)

√(2 * a) * √(18 * a) = √(2 * a * 18* a) = √(36 * a ^ 2)

Gesetz --> √(u * v) = √(u) * √(v)

√(36 * a ^ 2) = √(36) * √(a ^ 2)

√(36) = 6

√(a ^ 2) = a

√(36) * √(a ^ 2) = 6 * a

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UlrichNagel
18.02.2016, 18:56

Hallo DepravedGirl kannst du mir sagen, wie ich auf diese Seite einen Formeleditor hinein bekomme?

1
Kommentar von ralphdieter
19.02.2016, 16:20

√( a² ) = | a |

Nur ist in dieser Aufgabe zufällig a≥0, sodass man den Betrag hier weglassen kann.

P.S.: Diese Kritik ist auf jeden Fall nicht persönlich gemeint ;-)

1

Hat sich schon geklärt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gastnr007
18.02.2016, 18:32

ok :)

0

Du kannst die Wurzel auch als ^(1/2) ausdrücken. Jetzt verwendest du die Potenzgesetze.

Also rechnest du 2 * 18 = 36. Deine Potenz bleibt dabei 1/2 und du erhälst 6.

a natürlich nicht vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung