Frage von anton123berta, 46

(Mathe) Wie schließe ich von 3 Werten auf einen 4.?

Ich habe 3 Werte und weiß in welcher Proportion diese stehen, nur weiß ich nicht wie ich auf den 4. Wert schließen kann. Also mit welcher Formel. Ich habe mal eine Grafik hinzugefügt die 2 Beispiele zeigt. Die gesuchte Variable ist "Time". Die 3 anderen sind gegeben.

Ich weiß noch:

  • Je höher "Slider length" ist desto größer ist "Time"
  • Je höher "BPM" ist desto kleiner ist "Time"
  • Je höher "Multiplier" ist desto kleiner ist "Time"

Wie lautet der richtige Lösungsansatz für die Berechnung der Formel bzw. Problemen dieser Art. Noch ist zu sagen das Time leicht vom Ergebnis abweichen kann. So +-50 ist noch im Rahmen. Ich hoffe jemand versteht mein Problem und ich freue mich auf Antworten. ^^

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von priesterlein, 15

das BIld zeigt Time mit einem wert. Somit ist sehr wahrscheinlich nicht Time gesucht sondern eben die Formel, mit der man Time berechnet. Anhand deiner genannten Eigenschaften kann es ganz einfach sein oder extrem kompliziert.

Der einfache Fall, da er einfacher ist (Time ist a):

a = x * SliderLength - y * BPM - z * Multiplier

Am Beispiel der zwei Zeilen:

4445 = 256,25x - 857y - 0,5z

1522 = 361,25x - 345y - 1,7z

Und weiter ... ach, keine Lust mehr. Es sind praktisch zwei Gleichungen mit drei Unbekannten. Vielleicht reicht das, um dich denken zu lassen, dass man nun die zwei zeilen gegnseitig aufrechnen kann und die Variablen nacheinander ersetzen.

Vielleicht hilft auch das:

http://de.bettermarks.com/mathe-portal/mathebuch/loesen-linearer-gleichungssyste...

Kommentar von anton123berta ,

Hilft mir auf jedenfall weiter, trotzdem hängts bei mir noch. Dank dir, wenn sich nichts weiter ergibt bekommst du die Hilfreichste Antwort . ^^

Kommentar von priesterlein ,

Beachte, dass du, falls solch eine Gleichung dahintersteckt, durch die Zahlen weitere Eigenschaften gegeben hast:

Man könnte annehmen, dass x, y und z ganze Zahlen sind und da Time auch immer eine ganze Zahl ist, müssen die x und z auch eine ganze Zahl ergeben, entweder einzeln oder durch die vorliegende Subtraktion. Im einzelnen Fall wäre z mit der einen Nachkommastelle ein Vielfaches von 10. Aber das sind Überlegungen abseits der Formeln und sie setzen Eigenschaften voraus, die vielleicht nicht gegeben sind.

Kommentar von henzy71 ,

a = x * SliderLength - y * BPM - z * Multiplier

ist nicht zwingend richtig.

Das einzige, was deine Formel aussagt, ist, dass mit steigender SliderLength, sinkendem BPM und sinkendem Multiplier jeweils die Time steigt. Wenn aber beispielsweise, bei verdoppelung der BMP die Time halbiert wird (bei gleichbleibender SL und Multiplier), dann kommst du mit deiner Formel nicht weiter. In dem Fall müsste sie so lauten:

a = (x Sliderlenght - z* Multiplier)/ y BPM.

Kommentar von priesterlein ,

Ich hatte geschrieben, dass ich nur den einfachsten Fall betrachte. Da der Frager anscheinend den Slider direkt bedienen und somit so viele Werte wie möglich bekömmen konnte, war seine Frage insofern unvollständig, dass man mit mehr als zwei Datensätzen auch genauer hätte werden können. Zudem lässt sich eine Division auch durch eine Multiplikation abbilden.

Antwort
von henzy71, 20

Time = x*slider length / (y BPm * z Mulitplier)

Um das ausrechnen zu können brauchst du mindestens 3 Beispiele, da du 3 unbekannte (x,y,z) hast

Kommentar von anton123berta ,

Ich versteh den Lösungsansatz nicht ganz. Ich habe mal einen dritten Testwert hinzugefügt.

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=727f3c-1456535490.png

Kommentar von henzy71 ,

Die Frage ist, ob du eine lineare Gleichung hast, oder ob da direkt proportionale repektive umgekehrt proportionale Faktoren drin sind. Will heissen: wenn ich BPM und Multiplier konstant halte, und ich verdoppele oder verdreifache die Slider Length, was passiert dann mit der Time? Genau so wenn ich SL und Multiplier konstant halte und ich verdoppele und verdreifache die BPM. Und dann noch den Fall wo SL und BPM konstant bleiben und ich verdoppele und verdreifache den Multiplier......was passiert dann mit der Time?

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Mathe, 19

Ich hätte dir ja gern zwei Formeln zur Verfügung gestellt,
eine für proportionale Rechnung.
Die kannst du hier bewundern:
http://dieter-online.de.tl/Verh.ae.ltnisgleichung.htm

Für die umgekehrte Proportion könnte ich das auch, aber nicht mit deinen Beispielszahlen. Die Umsetzung müsstest du schon selbst vornehmen, auch bei proportionaler Rechnung.

Kommentar von Volens ,

Eigentlich geht es für das umgekehrte Verhältnis ganz analog. Deshalb kann ich es hier auch schnell anfügen:

Stellst du fest, dass bei dem aufgestellten Verhältnis die einzelnen Teile sich genau entgegengesetzt verhalten (Beipiel; um ein Zimmer aufzuräumen, brauchen mehr Leute weniger Zeit, dann bildest du den Kehrwert von einem der Brüche. Anders als beim Dividieren ist es egal, welchen du stürzst. Danach gilt wieder: schräg gegenüber von x geht in den Keller!

Anmerkung: Umgekehrte Verhältnisse gibt es fast nur dann, wenn die Zeit mit im Spiel ist, - aber leider manchmal auch nicht. Immer genau überprüfen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten