Mathe textaufgaben.. WIe geht sie?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn der Baum knickt, nehmen wir an, dass ein rechtwinkliges Dreieck entsteht. Die noch stehen gebliebene Seite am Stamm nennen wir x und die umgeknickte Seite (Hypotenuse) ist 7.2-x und die andere Kathete ist 4.8. Das heißt, Pythagoras anwenden; (7.2-x)²-x²=4.8² Also x=2, folglich ist der Baum bei der Höhe 2m umgeknickt. Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hat sich ein Dreieck gebildet. Eine Seite ist 4,8m lang, Der Baum hat einen Winkel von 90° zur Erde. Wie groß sind die beiden anderen Winkel? Tipp Die Summe der Winkel in einem Dreieck ist immer 180°. Nun kannst du mit den Winkelfunktionen die fehlende Gegenkathete errechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey muzihallo,

um die Textaufgabe besser zu verstehen stell dir, nach dem der Baum gefallen ist, ein Dreieck vor. Unten rechts die Ecke des Dreiecks ist die Wurzels des Baumes. Danach geht es Senkrecht nach Oben bis zur Knickstelle (Höhe des Dreiecks). Und von da aus wieder diagonal zum Boden. ("Unten Links die Ecke des Dreiecks"). Gegeben hast du die Strecke von den unteren zwei Punkten (4,8 meter). Außerdem weisst du, dass die anderen zwei Seiten des Dreiecks zusammen 7,2 meter ergeben. Dadurch kannst du den Umfang ausrechnen usw. 

mfg Sharkroyal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?