Frage von trancehouse, 40

Mathe-/rechenschwäche?

Hi. Ich hab heftige Probleme in Mathe: ich verstehe einfach nichts. Auch wenn ich aufpasse und versuche mitzumachen, links rein rechts raus... Alle anderen verstehen das nur ich nicht, auch wenn ich mal etwas verstehe brauche ich endlos bis ich die Aufgaben gelöst habe, das wirkt sich alles auch auf die Noten aus. Kann es an einer matheschwäche liegen? Ein anderer aus meiner klasse hat so eine und hat ähnliche Probleme...

Antwort
von 2354cannes, 20

Es gibt Menschen,die sind gut in Deutsch und schwächer in Mathe und umgekehrt. Das bleibt gewöhnlich auch so. Aber man kann etwas tun,um wenigstens die Note 4 zu haben. Setzen Sie sich mit einer guten Schülerin zusammen,die Ihnen hilft oder nehmen Sie sich notfalls ab und zu von älteren Schülern Nachhilfe.Sie sollten auch mit dem Lehrer sprechen, Ihr Interesse weiterzukommen zeigen und ihn bitten,Ihnen etwas nochmal zu erklären oder ein Buch ,ein Trainingsprogramm im Internet zu nennen.

Antwort
von Derultraboyz, 21

In welcher Klasse bist du? Und hattest du schon in der Grundschule auffällig schlechte Noten? Z.B eine 4 oder 5 in der 2. oder 3. Klasse. Dann kann das an dyskalkulie liegen, was Legasthenie in Mathe ist. Ich dachte auch mal dass ich das habe, nachdem ich in der 6. Klasse zum Halbjahr auf einer 4,5 Stande, ich hatte jedoch einfach einen zu großen Rückstand da mich die Lehrerin davor immer mit einer 3 hat durchkommen lassen, so habe ich nicht mehr aufgepasst. Ich würde dir empfehlen, einen nachhilfelehrer aufzusuchen, am besten einen von dem du weißt, dass er schon anderen Personenkennzahl gut geholfen hat. 

Kommentar von trancehouse ,

Ich bin jetzt 8. bin aber schon in der 3. oder 4. auf 4 gesunken und seitdem bin ich da auch geblieben. Also 4 bis 4-

Kommentar von Derultraboyz ,

Ja, dann kann es sein das du dyskalkulie hast, muss es jedoch nicht. Frag am besten mal deine Eltern ob du dich testen lassen kannst

Antwort
von JanRuRhe, 18

Google mal unter Dyskalkulie. Lass dich nach Gespräch mit deinen Eltern mal darauf untersuchen. Da kann man helfen!

Antwort
von yacofred, 6

Hi trancehouse,

Du solltest mal eine Untersuchung Deines mathematischen Verständnisses mache lassen - eine sogenannte Lernstandsanalyse (kein Dyskalkulietest!) Ein guter Förderlehrer oder Rechenschwächetherapeut könnte dann an den Ergebnissen dieser Untersuchung entlang mit Dir Dein mathematisches Verständnis neu aufbauen.

Dyskalkulie ist bloß ein Etikett, das eine Leistungsdefinition der WHO widerspiegelt. Es wird Dir nicht weiterhelfen, weil damit Deine Probleme im mathematischen Denken nicht gelöst werden können. Alle Rezepte gegen Rechenschwäche nützen nichts. Nur die Aufarbeitung der individuellen Probleme führt zum Ziel, nämlich die mathematischen Abstraktionen zu verstehen und lernen richtig anzuwenden.

Google mal: yacofred, wordpress, rechenschwäche

Gruß yacofred

Antwort
von mika676767, 17

Ich würde dir empfelen Nachhilfeunterrrcht zu nehmen. Es kann aber auch dran liegen das du zu wenig schlaf hast. Im Internet gibt es sehr viele Gehirntranier die deine Konzentration stärken kann. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten