Frage von sandkuchen11, 88

Mathe Prüfung blackout?

Hallo,
Habe ein ziemliches Problem.
Ich bin dieses Jahr in der 10. klasse und schreibe in naher Zukunft Abschlussprüfungen.
Mein Problem ist Mathe, ich lerne wirklich viel und mache in der Schule auch sehr gut im Unterricht mit. Ich verstehe auch alles! Aber wenn ich dann in der Prüfung sitze, ist all die Übung wie weggeblasen. Ich weiß dann wirklich garnichts mehr und rechne/denke viel zu kompliziert.
Wir haben am Freitag eine Schulaufgabe geschrieben, die selbst die "schlechteren" in Mathe super einfach fanden und ich habe mir total schwer getan & bin gerade zur 3. von 7 Aufgaben gekommen ! Ich weiß einfach nicht mehr weiter :( kann das irgendeine Krankheit sein? Irgendwas psychisches? Sollte ich zum Arzt gehen?:/

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von RobinGirl2016, 55

Hi!
Ich hatte bis vor kurzem das gleiche Problem wie du. Ich würde dir raten, deinem Mathelehrer von deinem Blackout - Problem zu erzählen, falls du das noch nicht getan hast. Ihr könnt dann gemeinsam nach einer Lösung suchen.Wenn allerdings nichts hilft, kannst du zusammen mit deinen Eltern und deinem Lehrer darüber diskutieren, ob du dir wirklich ärztliche Hilfe holen solltest.
Wenn es dich interessiert, wie ich das Problem losgeworden bin: Ich hatte irgendwann einfach keine 》Blackouts《 mehr, es hat von selbst aufgehört.
Viele Grüße, ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen!

Antwort
von hundkatzemaus12, 39

Das wichtige ist :mach dich nicht verrückt! Ich hatte das selber auch und ich hab es geschafft mich nicht verrückt zu machen. Ich zum Beispiel hab mir am Anfang immer ein Druck gemacht wie zum Beispiel das muss eine zwei werden und irgendwann hab ich abgeschlossen damit jetzt denk ich so meine Güte wenns ne 3 ist dann ist es halt ne drei. Und atme noch mal durch wenn du ein blackout hast. Ich kenn das ich hab jetzt in (mathe) ok weiß nicht ob man das mathe nennen kann bei mir ist es schon mathe heißt Rechnungswesen hab ich jetzt eine zwei im Zeugnis! Mach dir kein Kopf

Antwort
von Lalablumelala, 42

Ich bin auch in der 10. Klasse in der Realschule. Ich habe genau so Angst vor den Abschlussprüfungen. Und ich habe dasselbe Problem mit Englisch. Ich werde immer nervös, wenn ich sehr viel lernen muss, das ist eben immer der Fall, weil ich erst einen Tag vor der Arbeit anfange zu lernen. Inzwischen hat es sich verbessert. Es klingt komisch, aber beim lernen esse ich Schokolade, der ganze Zucker beruhigt mich und ich kann besser lernen. Du musst etwas rumprobieren. Wenn dir das Lernen leichter fällt, geht das während der Schulaufgabe auch besser.
Zumindest bei mir.

Kommentar von sandkuchen11 ,

Ich bin nie unvorbereitet. Ich lerne schon eine Woche vor einer Prüfung und kann dann auch alles.
Mein Problem ist, dass in der Prüfung dann einfach alles weg ist.

Kommentar von Lalablumelala ,

Dann versuche dir weniger Druck zu machen. Anfang des Jahres hatte ich auch Blackouts in Mathe. Als die Themen viel einfacher wurden, war ich mir viel sicherer. Und die Noten auch dementsprechend.

Antwort
von WeisIchDochNie, 37

Ja das kenn ich, im normalen Unterricht kommt man super gut zurecht und schafft alles ganz leicht. Wenn man dann aber in einer Arbeit sitzt schlägt das Herz andauernd und man denkt ständig das man sich verrechnet, prüft die 1. Aufgabe 10 Mal und dann ist die Zeit weg und man hat garnix geschafft. Ob das bei dir was bringt weiß ich nicht, aber ich persöhnlich trinke in der Pause vor der Mathestunde/block sehr viel. Auch gucke ich mir kurz vor der Arbeit keine Aufgaben mehr im Hefter an um mich nicht unnötig verrückt zu machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community