Mathe Prozent verwirrende Beispiele?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Angenommen der Wert der Maschine war zu Beginn 100 EUR. Dann ist der Wert nach 1 Jahr noch 80 EUR und nach 2 Jahren noch 64 EUR. Also ist der Wert von 100 auf 64 gesunken. Also um 36 EUR.

Gesunken um 36% . Restwert 64%

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lili1000
24.05.2016, 16:14

ok habs voll nicht gecheckt ist ja voll einfach!

0

Hi, also wenn man eine Maschine kauft, deren Wert jährlich um 20% sinkt, so ist sie nach zwei Jahren um 2 x 20%, also um 40% gesunken. Der Restwert beträgt noch 60%. Das ist die übliche Berechnungsmethode für steuerliche Anlagenabschreibungen.

Du nimmst jedoch an, die Abwertung wäre immer 20% vom Ausgangswert zu jeweiligem Jahresbeginn. Demnach würde man im ersten Jahr 20% verlieren.  (Restwert somit 80%). Im zweiten Jahr 20% von den restlichen 80%, also 16%.  Damit wäre der Wert nach zwei Jahren um  20+16, zusammen also um 36% gesunken. Der Restwert am Ende des zweiten Jahres wäre somit  64% (nicht 0,64% hat).

Prüfe, ob du wirklich die zweite Variante verwenden musst.

Ich hoffe, das hilft dir.

LG Mike




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lili1000
24.05.2016, 16:34

es muss richtig sein ist die beispielangabe für die nachfolgenden aufgaben

0

Ist doch richtig - also beides:

Der Wert ist um 36% gesunken. Da er vorher bei 100% war, ist er jetzt noch bei 64%. ( 100 - 36 = 64 ) - Also, alles gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung