Frage von Dominolias, 55

Mathe oder Physik als Abiturfach?

Also Mathe verstehe ich relativ gut, brauche halt nur meine Zeit um es komplett zu durchschauen. In Physik hatten wir bisher eher wenig Themen deshalb bin ich unsicher wie es so im Abi sein wird.

Bundesland übrigens NRW.

Antwort
von Larainheaven, 31

Also ich habe mein Abitur auch in NRW gemacht. Mathe hatte ich als 3. Abiturfach, also kein LK. Trotzdem kann man sagen, dass es durchaus machbar war. Selbst wenn du bei manchen Themen länger brauchst macht das gar nichts. Wenn du Mathe als LK nimmst hast du theoretisch auch noch mehr Zeit die Sachverhalte zu verstehen, gerade weil die auch detaillierter besprochen werden.

Zu Physik kann ich nicht viel sagen, da ich es so schnell wie möglich abgewählt habe :D Allerdings kann ich sagen, dass aus meiner Stufe nur wenige Physik LK hatten und die die es hatten waren die absoluten super Nerds. Das soll jetzt nicht abwertend klingen, sondern einfach verdeutlichen wie anspruchsvoll Physik im Abi ist. Gerade wenn du noch nicht viel vorher gemacht hast. Auch der GK war für die meisten eher schwer.

Im Endeffekt musst du selbst entscheiden. Durch fleißiges mitarbeiten und auch mal lernen, kommst du denke ich in jedem Fach klar. Wichtig ist auch, dass du dir überlegst was du beruflich machen willst und ob es da vielleicht sogar Voraussetzung ist einen bestimmten Kurs zu belegen.

Ich wünsche dir auf alle Fälle, dass du für dich die beste Entscheidung findest und viel Glück bei deinem Abitur :)

Antwort
von Ezares, 25

Wenn du Physik studieren willst, ist Mathe LK sehr empfehlenswert (mehr als ein Physik LK). Sollte es dir nur um dir Note gehen, musst du selber wissen, was dir besser liegt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community