Frage von dreamkekzxd, 35

Mathe Klausur unverständliche Aufgaben zum Thema Quadratische Funktionen?

Hallo bitte dringend um Hilfe ich verstehe das neue Thema nicht. Also das sind jetzt Übungsaufgaben😦 Aufg1.: Gegeben sei die Zahl x! Vermehren Sie diese Zahl um 6! Bilden Sie das Produkt beider Zahlen! Erstellen Sie eine Gleichung zu dieser Aufgabe! Wie ist die Zahl x zu wähle, damit das Produkt möglichst klein wird? [Was ist ein Produkt?]

  1. Für eine Zuckerfabrik bestimmt sich die Erlös nach der Gleichung E (x)= -5xhoch2 + 45x (x ist die Ausbringungsmenge in Tonnen). Die Kosten verlaufen linear und ergeben sich aus der Gleichung K (x)= 8x+40 . Berechnen Sie die Schnittpunkte beider Funktionen und erläutern sie deren wirtschaftliche Bedeutung!

Ich danke schon mal vielmals für eure Antworten könntet ihr es mir bitte ausführlich erklären das wäre so lieb und nett🙈❤

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Mathe, 17

Ein Produkt ist das Ergebnis einer Multiplikation.
a * b = c
Faktor mal Faktor gleich Produkt

Oh, oh!

Für mathematische Ausdrücke und Sonstiges bei Textaufgaben:

http://dieter-online.de.tl/Deutsch\_Mathematisch.htm

Daraus kannst du entnehmen, dass eine um 6 vermehrte Zahl (x+6) ist.
Du sollst eine Funktion daraus machen. Das ist
f(x) = x * (x + 6)
f(x) = x² + 6x

Da hast du deine Funktion. Du brauchst nun einen Tiefpunkt. Wie es mit Extrema geht, solltest du wissen.
Wenn nicht, schrei(b) einen Kommentar. Dann greife ich dir nochmal unter die Arme.

Kommentar von Volens ,

Die zweite 1. Aufgabe ist dir aber schon klar?

Erlös:    E(x) = -5x² + 45x             Erlöskurve mit Minus? Eigenartig.
Kosten: K(x) = 8x+40

Gleichsetzen: -5x² + 45x = 8x+40

Weiterer Verlauf klar?
Was ist denn, wenn Erlös und Kosten gleich sind?
Das ist doch die Frage, die da gestellt wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community