Frage von LuramxD, 14

Mathe-Frage... Problem bei der quadratischen Ergänzung - Hilfe?

Hey Leute, meine Frage werde ich jetzt versuchen zu erklären: f(x)=3x^2+5x+4

f(x)=3(x^2+5/3x)+4

In der Schule habe ich jetzt gelernt, dass ich bei der quadratischen Ergänzung, die Hälfte von 5/3 quadriert addieren und gleich darauf wieder subtrahieren soll! Das Video von TheSimpleMaths zum Thema q. E. sagt jetzt:

f(x)=3(x^2+5/3x+(5/32)^2-(5/32)^2)+4

Mein Problem: Ich weiß nicht warum 5/3*2 die Hälfte von 5/3 ist. Oder ist das überhaupt so? Danke schon mal im Voraus für kommende Antworten! :D

MfG

LuramxD

Antwort
von onlyoneanswer, 9

Lies es nicht als 3*2 sondern als 6. Stell dir einen Kuchen vor der in Vier Teile gleich grosse Teile verschnitten ist. Ein Teil ist in diesem Fall also 1/4. Da du nur die Hälfte von einem Viertel essen willst, schneidest du diese vier Teile in der Hälfte durch, du hast jetzt achtel. Ein Achtel ist genau die Hälfte von einem Viertel. Man kann also sagen dass wenn du 1/4 hast und du den Nenner (die Zahl unter dem Bruchstrich) verdoppelst, du genau die Hälfte bekommst, nämlich 1/8.

Bei deinem Beispiel dasselbe. Du hast 5/3, verdoppelst du den Nenner, also 5/3*2 hast du 5/6, genau die Hälfte.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen ;)

Kommentar von LuramxD ,

Achso Ok vielen Dank :D habs verstanden ;)

Antwort
von alterFritz11, 13

( 5/3 ) * ( 1/2 ) = ( 5*1 ) / ( 3*2 ) so nimmt man Brüche miteinander mal.

Expertenantwort
von Ellejolka, Community-Experte für Mathematik, 8

die Hälfte von 5/3 sind 5/6

also 5/(3 * 2)

Antwort
von SeriousM4x, 14

5/3 ist die Hälfte von (5/3)*2

Kommentar von LuramxD ,

ja aber man soll die Hälfte von 5/3 nehmen und nicht von (5/3)mal2

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community