Mathe Differenzienquotient frage?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mathe muss nicht schwierig sein. Manche trauen dem Ganzen schon deshalb nicht, weil das Ergebnis einfach und offensichtlich ist.

Die Durchschnittsgeschwindigkeit von 96 km/h ist doch offensichtlich die Größte von allen berechneten und damit ist das die Lösung.

Was du berechnet hattest waren doch schon die jeweiligen Durchschnittsgeschwindigkeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit v = Δs/Δt ermittelst Du doch die Durchschnittsgeschwindigkeit, d. h. das größte v ist die höchste Durchschnittsgeschwindigkeit...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hast richtig gerechnet .

v=s/t

oder V= (S2 - S1)/(t2 -t1)

dies ist die durchschnittliche Geschwindigkeit auf der Strecke S2 - S1

geht nun das Intervall t2 - t1 gegen Null,so erhält man den "Differentialquotienten " 

V(t)= ds/dt dies ergibt dann die "momentane Geschwindigkeit "

Die Weg - zeit - Funktion S(t) muss vorliegen und dann kann man die

"Geschwindigkeits - Zeit - Funktion" durch die 1.te Ableitung ermitteln. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung