Frage von Lina2yo, 86

Mathe, das tolle fach. Lässt mich verzweifeln?

Hallo!

ich wiederhole gerade die 10. an einer anderen Schule wieder und in Mathe habe ich noch nie durchgeblickt und werde es auch nicht. Wir haben jetzt wieder Satz des Pythagoras bla bla und Trigonometrie und sowas. Jeder aus der klasse versteht das außer ich mal wieder. Wir schreiben eine Mathearbeit am Donnerstag. Was soll ich tun? Nachhilfe hat nichts genützt gibt es noch hoffnung das jahr zu bestehen? Was meint ihr? was würdet ihr tun. Bin am ende. Mit freunden kann ich nicht darüber reden weil die alle ein gutes leben haben und sich nicht in meine lage hinein versetzen können.

Danke.

Antwort
von Lucielouuu, 49

Hinsetzten und lernen. Wenn Nachhilfe nichts bringt solltest du dir darüber Gedanken machen ob du eine Rechenschwäche hast. Wobei Satz des Pythagoras und Trigonometrie eines der einfachsten Themen in Mathematik sind und es noch deutlich schwerer wird. Sprich doch sonst deinen Lehrer drauf an, vielleicht setzt der sich mit dir nochmal zusammen und bespricht den Stoff oder gibt dir Extraaufgaben.

Kommentar von Lina2yo ,

Der lehrer würde alles andere als das tun.. Ich hab mich schon hingesetzt und nix nützt

Kommentar von Spirit528 ,

Es hat Dir nur nie jemand richtig erklärt!

Antwort
von xraqwel, 12

Lerne mit jemand der gut erklären kann... Und in der Klasse melde dich so oft wie du willst das muss dir auch nicht unangenehm sein... Deine Fragen müssen beantwortet werden... Ich war früher auch schlecht in Mathe hatte dann eine Zeit lang einen Lehrer den habe ich 10 mal das gleiche gefragt und der hat mir das immer wieder anders erklärt bis ich es verstanden habe... Also fragen. Hoffe du hast wenigstens einen netten Lehrer... Und zuhause auch aufgaben machen die die du nicht kannst kreuzt du dir an und lässt sie dir erklären :)

Antwort
von sungirl2000, 9

Vielleicht hilft ein neuer Nachhilfelehrer oder jemand anderes, der es dir erklärt. Sonst kannst du mal auf Youtube thesimplemaths anschauen.

Antwort
von NightCandle22, 25

Oh ja, das kenne ich ... Mathe wird aber später auch nicht besser in der Oberstufe, glaub mir .. also versuche sich dazu durchzuringen, ein paar leichte Übungsaufgaben mit Lösungen zu machen, um ein Erfolgserlebnis zu haben und wenigstens bei dem leichten Zeug ein paar Punkte rauszuholen. Und wenn du die Basics verstehst, kannst du versuchen, ein paar mittelschwere in Angriff zu nehmen. Du kannst dich zwar an den schweren versuchen, aber wenn du so schon weißt, dass du sie nicht raffen wirst, arbeite am Rest. 

Und natürlich muss man sich erst mal motivieren :/

Antwort
von TIMgreen, 40

Setz dich mit Freunden zusammen und lern, das hilft wirklich. Ich war seit der 10. Klasse auch schlecht in Mathe, aber mithilfe einer Lerngruppe hab ich im April mein Matheabi relativ leicht bestanden. Also häng dich rein, das ist auf jeden Fall machbar !

Kommentar von Lina2yo ,

Die freunde haben alle gar keine zeit.. ich bin verloren

Kommentar von TIMgreen ,

Dann schau mal auf YouTube die Video von theSimpleMaths an, die erklären das alles ziemlich einfach.

Kommentar von blechkuebel ,

frustfrei-lernen.de hat auch oft ziemlich gute Erklärungen. http://www.frustfrei-lernen.de/mathematik/satz-des-pythagoras-am-dreieck-mathema...

Antwort
von Pandabeer, 30

Versuch ein bisschen optimistischer an dan fach heranzugehen ... das kann schon teilweise helfen. Ansonsten youtube videos, dein mathe Buch, internet kann dir auch helfen.
Freunde oder Familie solltest du auch nicht unterschätzen

Kommentar von Lina2yo ,

Ich blicke nicht mal bei den youtube videos durch.. die reden viel zu schnell und erklären nicht jeden schritt...

Kommentar von Pandabeer ,

wenn du mit den videos nicht klarkommst ist das nicht schlimm... es wird oft nicht gut erklärt aber ab und zu gibt es halt ein paar Ausnahmen :)

Expertenantwort
von fjf100, Community-Experte für Mathe, 6

MERKE : "Kopieren geht über studieren".Man muss nur wissen,wo es steht und man muss damit umgehen können.

MERKE : Für jede Unbekannte,braucht man eine Formel,sonst ist die Aufgabe nicht lösbar !

TIPP : Besorge dir ein Mathe-Formelbuch privat aus einen Buchladen,wei z.Bsp. den "Kuchling"

Du musst nur wissen,welche Formel du für eine bestimmte Aufgabe brauchst und wo diese steht.Dann musst du diese nur exakt anwenden können.

Beispiel : rechtwinkliges und allgemeines Dreieck.

Alle Formeln stehen im Kapitel "Geometrie"

Formeln rechtwinkliges Dreieck.

Summe aller Innenwinkel ist 180°=Alpha+Betra+Gamma

Gamma (g) ist der Winkel mit 90°

Satz des Pythagoras c^2=a^2+b^2

längste Seite ist die Hypotenuse (Hy) und die beiden Seiten a und b sind die Katheten. Diese beiden Seiten bilden immer den 90° Winkel (g)

weiter sin(a)=Gk/Hy und cos(a)=Ak/hy und tan(a)=Gk/Ak

Die Gegenkathete (Gk) liegt immer gegenüber den benutzten Winkel.

wenn a die Gk ist,ist eben b die AK

Beispiel : Winkel Alpha (a)=30° und Beta (b)=60° und Gamma (g)=90°

30 +60 +90=180°

sin(30°=0,5 =Gk/Hy=4/8 wir wählen a=4 und Hy= 8 man kann auch andere Werte nehmen wie z.Bsp 5/10=0,5

c^2=a^2 +b^2 ergibt b^2= c^2--a^2 ergibt c=Wurzel (8^2 -4^2)=6,9282  

FAZIT : Alle anderen Formeln werden genau so angewendet.

Antwort
von domi158, 22

Versuch es mal mit YouTube Videos, in denen das Thema erklärt wird. Ich habe manchmal wochenlang etwas nicht verstanden, egal wer es mir erklärt hat und dann mit Yt in ein paar Minuten, Stunden oder selten Tagen. Viele erklären echt gut :D z.B. Herr Mathe. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert

Antwort
von princecoffeeII, 25

tja....was du tun sollst...bzw. tun kannst, dich intensiv mit der materie beschäftigen..

Antwort
von Wagner1612, 24

Schau mal auf Youtube, da gibt es echt gute Kanäle und Videos, die mir auf jeden Fall geholfen haben. vllt hilft es dir ja dann auch.  :) Probieren schadet ja nicht 

Antwort
von Spirit528, 12

Naja vielleicht war die Nachhilfe auch einfach nicht gut genug.

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zu letzt.

Du musst Dir eine Frage stellen: wieso durchblickst Du Mathe nicht oder hast Zweifel daran, dass Du es durchblicken könntest? Es ist doch sicherlich immer wieder das Gleiche wieso Du daran scheiterst. Du redet von einer Belastung in Deinem Leben. Und diese hängt mit Mathematik zusammen?

Dann ist die Ursache nicht die Mathematik selbst. Das bedeutet, Du könntest Mathe durchblicken. Zumindest soweit um eine akzeptable Note zu bekommen. Nicht jeder wird irgendeinen naturwissenschaftlichen Beruf ergreifen, also muss es bei Dir auch keine Eins in Mathe sein. Ich hatte nur Einsen in Mathematik, nebenbei bemerkt. 

Bis Donnerstag ist zwar noch Zeit aber trotzdem ist es ziemlich knapp. Denke aber dass die Klassenarbeit zu schaffen ist. Eine 4 reicht ja!?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten