Mathe Betragsstriche?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

√(x²) = │x│  für alle reellen x

Die Betragstriche sind wichtig, falls x auch negativ sein kann. Denn die Wurzel-Funktion ist so definiert, dass sie NUR positive Ergebnisse liefert.

Das bedeutet, wenn x positiv ist, gilt: √(x²) = x 
und wenn x negativ ist, dann gilt:       √(x²) = -x


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe nicht genau was das mit Betragsstrichen zu tun hat? Meinst du, dass wenn man z.B. 5^2 unter der Wurzel stehen hat, die Wurzel einfach wegfällt? Bzw. wenn du 5^4 hast halbierst du den Exponenten, sodass daraus 5^2 wird ja das stimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Einhornpflaster
15.06.2016, 15:59

Beispiel:  §4a^2§ hierbei fällt die Wurzel ja ganz weg, wenn man aber z.B. die 2 durch eine 8 ersetzt, stünde da §4a^8§ würde dann 2§a^4§ rauskommen? §§ steht für die Wurzel

0