Frage von ilir2000, 41

Mathe Aufgabe Sinus, Cosinus und Tangens (hilfe)?

Wie löst man so eine Aufgabe: Eine Rampe für Rollstuhlfahrer ist 4.5 m lang Neigungswinkel 3.4 Grad Meine Frage ist Wie hoch kommt man mit der Rampe??

Expertenantwort
von Willy1729, Community-Experte für Mathe, 23

Hallo,

die Rampe ist die Hypotenuse, die gesuchte Höhe ist die Gegenkathete des Neigungswinkels. Wenn Gegenkathete und Hypotenuse im Spiel sind, benötigst Du den Sinus:

sin(3,4°)=h/4,5 m

h=4,5 m*sin(3,4°)=0,267 m=26,7 cm

Herzliche Grüße,

Willy

Kommentar von ilir2000 ,

Danke, jetzt verstehe ich alles :)

Antwort
von warumistsieso, 26

nennen wir die Höhe x.

x/4.5m=sin(3.4)

=> x=sin(3.4)*4.5m

Antwort
von slon333, 25

tan(a) = Gegenkathete / Ankathete

Den Winkel hast du. Und die 4,5m... Dafür bleiben ja nur 2 Möglichkeiten ? Kommst du drauf ? ;-)

Kommentar von ilir2000 ,

Ich komm nicht auf die Anfangsgleichung -_-

Kommentar von slon333 ,

Also, das musst du auch nicht. Du musst lediglich wissen, dass es die Gleichung gibt.

Kommentar von slon333 ,
Kommentar von Willy1729 ,

Dummerweise ist die Ankathete nicht gegeben und die Gegenkathete wird gesucht. Die Rampe ist die Hypotenuse. 

Obwohl: Ganz klar geht das aus der Aufgabe nicht hervor. Mit 4,5 m könnte auch die Länge dieser Anlage als solche gemeint sein, also die Ankathete, nicht die Länge der Bahn, über die der Rollstuhl geschoben wird. Nach meinem Verständnis aber ist die Rampe der schräge Teil.

Kommentar von slon333 ,

Hmm, ich habs intuitiv so verstanden:

http://prntscr.com/a6zkz7

Kommentar von slon333 ,

Aber moment mal. Wenn du den Sinus nimmst, dann ist die Gegenkathete ja nicht senkrecht zum Boden ?! Dann wäre die Höhe ja verfälscht oder ?

Sinus wäre dann ja sowas:

http://prntscr.com/a6znqn

Kommentar von Willy1729 ,

Nein,

wenn die 4,5 m die Ankathete sind, dann ist die Hypotenuse entsprechend länger, nämlich so lang, daß ihr Ende senkrecht über dem Punkt steht, der 4,5 m vom Anfang entfernt ist.

Wenn meine Vermutung stimmt, und mit 4,5 m ist die Länge der Schräge gemeint, dann ist die Ankathete natürlich kürzer als 4,5 m. In jedem Fall hast Du ein rechtwinkliges Dreieck mit dem Boden als Ankathete und der gesuchten Höhe als Gegenkathete. Die Frage ist doch lediglich, auf welches Stück sich die Länge 4,5 m bezieht.

Kommentar von slon333 ,

Ah, so meinst du das. Das könnte natürlich sein, aber ich vermute mal dieses Geheimnis wird der TO mit ins Grab nehmen, oder ~.~ ?

Kommentar von Willy1729 ,

Requiescat in pace. Lux aeterna luceat ei.

Antwort
von Canteya, 20

Mit Hilfe von Tangens kriegst du das raus

Kommentar von ilir2000 ,

Wie ist denn die Anfangsgleichung ? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten