Mathe-Aufgabe: eine Zahl in einer Klammer und nach der Klammer eine Tiefzahl "2" => was ist das?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das sieht ganz danach aus, dass die Zahl in der Klammer eine Binärzahl sein soll, vor allem, wenn diese Zahl nur aus Nullen und Einsen besteht.

Neben dieser Schreibweise, wie Du sie vorliegen hast, gibt es auch noch andere. Man kann z. B. die Klammer auch weglassen; manche schreiben statt der Zahl selbst die Tiefzahl in Klammern.

Handschriftlich würde ich aber die vorliegende Schreibweise bevorzugen, da man bei manchem Gekritzel nicht erkennen kann, ob es sich um eine Tiefzahl handelt, oder ob der "Schreiberling" einfach nur unsauber geschrieben hat...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten schickst du mal die ganze Aufgabe. Die Zahl schreibst du so (132)_2 Bzw. 142^3 für Potenzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt leider vom Schreiberling ab, da diese Schreibweise als Abkürzung von zig Funktionen f(x,y) verwendet wird!!!

a) Pochhammer(x,y)

https://de.wikipedia.org/wiki/Pochhammer-Symbol

90% ist die steigende Faktorielle gemeint (einige Zahlentheoretiker nehmen sie leider auch für fallende, statt FactorialPower(x,y) zu verwenden )

b) FromBase2Base

der tiefergestellte Index steht für Basis. Beispiel Basis 2:

http://www.wolframalpha.com/input/?i=1001_2

Hier ist die Klammer nicht nötig!

c) Kongruenz und Modulo

Einige sind schreibfaul und kürzen ab...

...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Klammer weißt die Zugehörigkeit der "Tiefzahl" aus.

Könnte mit Tiefzahl nicht der Index gemeint sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreib doch mal die Aufgabe hin, oder stell ein Bild rein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung