Frage von goooofy, 90

mathe aufgabe-- wer kann helfen?

leider weiß ich nicht wie ich das berechnen soll.

leider habe ich nur L1 und S gegeben. wie kann ich -t- berechen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GhezzoG, 43

mit dem satz des pytagoras kannst du erstmal h ausrechnen

dann nutzt du die formel q•p = h-hoch-zwei
q und p sind hier jeweils die beiden teile die sich zu "t" zusammen setzten, wovon du einen (=1,8) ja schon weisst

Kommentar von GhezzoG ,

also ich krieg da raus h  = 2,4
Dann Hquadrat = 1,8 • s2

=> s2 = Hquadrat/ 1,8

Kommentar von goooofy ,

ich weiß iwie immer noch nicht wie ich das t rechnen soll. wenn ich höhensatz anwenden würde müsste ich ja s1 und s2 mal nehmen damit h raus kommt. 

h habe ich jetz mit hilfe von phytagoras berechent also 2.4

aber wenn ich 2.4 durch 1.8 geht das iwie nicht

Kommentar von goooofy ,

Danke hab meine HA fertig gemacht und alles verstanden.

Antwort
von lemongrassxD, 34

Ich würde das mithilfe vom Sinus berechnen :)

Sinus ist ja Gegenkathete/Hypotenuse. Damit berechnest du den Winkel an der Spitze des linken Dreiecks. Von da aus kannst du dir den Winkel des rechten Dreiecks berechnen, weil ja an der Spitze des gesamten Dreiecks ein rechter Winkel ist. Nochmal Sinus und du hast dein Ergebnis :)

Kommentar von goooofy ,

danke für den tipp, aber sinus hatten wir noch nicht, daher weiß ich nicht wie ich es anwenden muss:)

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 11
  1. Pythagoras             L₁² = s² + h²
  2. Euklid (Höhensatz)  h²  =  s * p     (p rechter Hyp.-Abschnitt)
  3. t = s + p

Natürlich immer umformen nach dem, was fehlt.

Antwort
von larrymann, 38

h über Satz des Pythagoras, aber ohne L2 kommst du dann nicht weiter 

Kommentar von larrymann ,

weißt du wie groß der winkel oben ist?

Kommentar von goooofy ,

h könnte ich doch auch mit den höhensatz berechnen, wenn ich t gegeben häte oder?

Antwort
von Morrison95, 47

Ich bin da auch gerade etwas ratlos da schule bei mir schon wieder paar jahre her ist. Du musst ja T wissen dann könnte man es mit dem Satz des Pythagoras ausrechnen. Irgendwie muss noch stehen was T für einen Wert hat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten