Mathe Aufgabe - 2 Möglichkeiten die Aufgabe zu Interpretieren?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das Gegenereignis von "mindestens 1 gezogene Kugel ist orange" lautet: "keine gezogene Kugel ist orange"

Die Summe der Wahrscheinlichkeiten von "Ereignis" und "Gegenereignis" muss 1 (=100%) ergeben.

Nimmst Du nun aber "maximal 1 Kugel ist orange" als Gegenereignis, hast Du in beiden Wahrscheinlichkeiten die Wahrscheinlichkeit für "genau 1 Kugel ist orange" enthalten, d. h. die Summe der Wahrscheinlichkeiten wäre über 100%, und das ist unmöglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WeedCookie
19.09.2016, 21:36

Habe eine wichtige Information vergessen mit rein zu schreiben. Es werden 3 Kugeln gezogen und jedes mal zurück gelegt. Dem entsprechend wird sich auch deine Aussage ändern. Aber hierbei geht es mir um die Unteraufgabe. Denn das Gegenteil von mindestens ist maximal aber in diesem Fall währe ja auch das gegenteil von der orangenen Kugel die grüne Kugel. Wie also soll ich die Unteraufgabe lösen?

0

Das Gegenereignis wäre für mich "keine Kugel ist orange".

"Maximal eine gezogene Kugel ist orange" ist falsch, mindestens eine Orange heißt 1,2,3,4... orange

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gegenteil von mindestens ist höchstens und nun "denken sie doch mal selber nach" :p

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WeedCookie
19.09.2016, 21:28

Und in diesem Falle währe das gegenteil von der orangenen Kugel die grüne Kugel.

0

Mindestens heisst es gehen 1,2,3,20000 orangene Kugeln. Aber keine 0 orangene Kugeln, denn dann ist das "Mindestens eine gezogene Kugel ist orange." nicht erfüllt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WeedCookie
19.09.2016, 21:27

Ok was ich wohl erwähnen sollte ist das 3 mal in Folge gezogen und wieder zurück gelegt wird. In dem Sinne ist gemeint das mindestens 1 dieser 3 Kugeln eine orangene ist.

0

Da es hier eine mathematische und keine philosophische Aufgabe ist, musst du also das Ereignis finden, die mit dem genannten Ereignis zusammen 1 ergibt. Wenn also die Wahrscheinlichkeit - sagen wir mal - 1/3 ist, dann musst du das Ereignis finden, das 2/3 beträgt. Also brauchst du das Ereignis, wo keine orangene Kugel gezogen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WeedCookie
19.09.2016, 21:28

Ich denke einen wichtigen Aspekt hab ich vergessen zu erwähnen. Es wird 3 mal in folge gezogen und jedes mal wird die Kugel zurückgelegt.

0

Beides ist falsch. Einfach gesagt gilt folgendes Die Summe aller Ergebnisse, welche nicht das vorhergehende Ergebniss(=min eine Orange) beinhalten können (Axiom vom ausschließlichem Gegenteil), lautet in diesem Fall " Keine Kugel ist Orange".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mathematische Gegenteil von"mind eine orangene Kugel" ist "keine orangene Kugel" - unabhängig davon, wieviele Kugeln insgesamt gezogen werden und ob mit oder ohne Zurücklegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?