Frage von Kaethe97, 42

Mathe 5, habe ich überhaupt eine Ausbildungschance?

Hallo zusammen :)! Wie oben schon steht, mache ich mir ziemiche Sorgen, um meine Zukunft. Ich bin gerade dabei mein Fachabitur in Gesundheit und Soziales zu machen, da ich aber festgestellt habe, dass der Beruf Erzieherin nicht so wirklich was für mich ist, bin ich auf der Suche nach einer Alternativen. Das ist Problem ist nur Mathematik und Datenverarbeitung. In Mathematik stehe ich seit der Grundschule 5 und Datenverarbeitung noch so gerade eben 4. Meine große Sorge ist nun, das ich wegen der 5 in Mathe kein Ausbildungsplatz bekomme.. da viele meinen das man in jedem Beruf in irgendeiner Art Mathe bräuchte.. Meine Frage wäre nun, welche Berufe kämen für mich überhaupt in Frage ? In welchen Beruf wird auf Mathematik nicht so geachtet?

Würde ich freuen, wenn ihr mir helfen würdet ...

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Coriolanus, 9

In den allermeisten sozialen Ausbildungen und Berufen wird die schlechte Note in Mathematik keine besondere Rolle spielen, ebenso wenig im gestalterischen Bereich (außer Industrie Design). Im kaufmännischen Bereich schon eher und stark natürlich im technischen Bereich. Was Du aber nicht vernachlässigen darfst, sind EDV-Kenntnisse, die heutzutage in fast allen Berufen wichtig sind. Da gibt es auch kein Problem mit der Mathematik, das ist reine Lernsache. Falls nötig mach einen passenden Kurs etwa an einer Volkshochschule.

Antwort
von Leopanth, 27

Bundeswehr ^^ Banker eher weniger... Vielleicht eher etwas in Richtung Sporttrainier/Coach etc.?

Antwort
von jenninski18, 12

Kenne ich... Ich war selbst mal auf dem Gesundheitsgymnasium. Habe dann aus ähnlichen Gründen abgebrochen. Wo stehe ich jetzt? Nunja, ich mache meine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau und möchte mich dann, wie genau weiß ich selbst noch nicht, hocharbeiten. Am liebsten würde ich als Mediengestalterin arbeiten, was allerdings auch gute Mathe Noten erfordert. Zumal es sowieso schwer ist an solche Dinge ran zu kommen. Aber was ich damit sagen will: Aus jahrelanger Erfahrung kann ich sagen dass es wesentlich besser ist, sich erstmal etwas 'einfaches' zu suchen, was einem natürlich trotzdem Spaß macht. Wenn du Ferien hast, mach Praktikas. Und später kannst du dich langsam hocharbeiten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten