Frage von KevOne, 59

Mathe - Hilfe! Komme nicht weiter!?

Ich weiß nicht zu welchem Thema das gehört und wie man das ausrechnet:

^ = hoch 2

f(x)=4x^+2x+8 g (x)=2x^-2x+4

Die ganze Klasse kann das nicht und der Lehrer weigert sich Es noch einmal zu erklären

Antwort
von HellasPlanitia, 44

Das sind quadratische Funktionsgleichungen. Was genau sollt ihr denn damit machen? Schnittpunkte bestimmen? Scheitelpunkte? Nullstellen? Ableitungen? Integrale?

Im Internet gibt es eine Menge guter Anleitungen und Erklärungen. Einfach mal suchen.

Antwort
von cub3bola, 28

Lieber KevOne,

hier fehlt leider noch die Frage. ZB könnte man Fragen wie diese Kurven aussehen, ob sie sich schneiden und vieles mehr.

Aktuell sehe ich aber nur zwei quadratische Funktionen.

Die quadratische Funktion basiert auf dem Polynom 2.Grades und sieht immer so aus:

y = ax^²+bx+c

Im Grunde dient eine Funktion mitunter dazu Punkte auf einem kartesischem Koordinatensystem anzuzeigen und diese dann zu einer Kurve zu verbinden.

Das y oft auch f(x) genannt über trägt seinen Wert dabei auf die andere Seite der Gleichung. Dort wird der Wert durch die Funktion erweitert und man erhält die zweite Koordinate für den Punkt.

Im Rahmen der Kurvendiskussion kann man "besondere Orte" der Kurve bestimmen. ZB wo die Kurve die y-Achse des Koordinatensystems schneiden oder wo die Kurve sich wendet, also den Wendepunkt.

Dies Erfolgt gewöhnlich über Ableitungen.

Kommentar von cub3bola ,

Kleine Anmerkung, mein Nick hier ist inspiriert durch das Polynom dritten Grades also eine kubische Funktion ... cub 3 ^^ und eine Krankheit Namens Ebola ;)

Kommentar von Volens ,

Sehr feinsinnig ...

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Mathe, 12

Da muss man Voraussetzungen klären:

- kennst du quadratische Ergänzung?
- kennst du die p,q-Formel?
- kennst du die abc-Formel (Mitternachtsformel)?
- weißt du, was ein Scheitelpunkt ist?

Entsprechend würde die Beantwortung ausfallen.
Wenn man nicht weiß, was du weißt, erklärt man sich einen Wolf und du begreifst gar nichts.

Antwort
von authumbla, 30

Du setzt den ersten Term gleich Null und rechnest mit der pq Formel oder der Mitternachtsformel die beiden x aus.

Mach das erst mal, dann gehts weiter.

Kommentar von HellasPlanitia ,

Das bringt nur was für die Nullstellensuche. Ohne Aufgabenstellung ist aber absolut nicht klar, ob auch tatsächlich die Nullstellen gefragt sind.

Kommentar von authumbla ,

er soll erst mal zeigen, ob er sich bemühen kann und überhaupt was versteht.

Ich bin immer dafür, den Leuten was beizuzbringen und ihnen nicht nur die Lösungen auf dem Tablett für paste and copy zu servieren.

Aber da scheitere ich meistens an solchen, die gerne zeigen wollen, das sie imstande sind die Aufgaben zu lösen. :-(

Kommentar von HellasPlanitia ,

Ich löse auch nur in Ausnahmefällen Aufgaben vor. Aber Tipps zu geben, die möglicherweise nichts mit der Aufgabenstellung zu tun haben, halte ich nicht für zielführend. Das verwirrt einfach nur.

Kommentar von authumbla ,

Im Moment sehe ich nur, wie sich hier einigermaßen kluge Leute miteinander über Mathematik unterhalten.

Der Fragende hat sich noch nicht zu Wort gemeldet.

Wollen wir ihm noch etwas Zeit lassen, aber inzwischen ist das hier in gutefrage.net ein weit verbreitetes Phänomen:

Die, die's eh schon wissen, werden durch fruchtbare Diskussionen noch klüger.

Und die, die's eigentlich wissen sollten sind wieder abgetaucht und "so klug als wie zuvor", um mit einem berühmten Dichter zu argumentieren.

Antwort
von kokomi, 24

dann schau im buch nach, löse musteraufgaben

Antwort
von authumbla, 11

Inzwischen sind einige Stunden vergangen ohne jegliche Rückkopplung oder eine Antwort von Dir.

Wie ich schon HellasPlanitia sagte, ist das ein typisches Phänomen, das mich zunehmend frustriert.

Ich würde ja ketzterisch sagen: 

Du hast einfach irgendeine Aufgabe aus Deinem Matheheft abgeschrieben (auch das nur lustlos und teilweise und deshalb falsch).

Verstanden hast Du nicht im Geringsten, was Du da schreibst und es interessiert Dich auch nicht.

Du versuchst lediglich, andere für Dich arbeiten zu lassen.

Inzwischen gehst Du

spielen

und fährst nachher die Ernte ein.

Irgendeiner wird schon was geschrieben haben, was Du einfach abkopierst.

Kommentar von KevOne ,

Ich habe diese Frage eigentlich vollkommen vergessen.

Eigentlich reagiere ich auf die meisten Antworten, da ich selber weiß wie dass ist wenn man sich "ausgenutzt" fühlt.

Sorry

Kommentar von authumbla ,

Na gut, nett, dass Du Dich deswegen noch meldest. Es ist halt für uns Antwortende immer sehr frustrierend, wenn man sich Mühe gibt und es kommt noch nicht mal eine Reaktion.

egal, Schwamm drüber :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten