Ich habe eine Maßnahme vom Arbeitsamt aufgedrückt bekommen, was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

geh zu deinem sachbearbeiter und erkläre ihm das mit der schule

vernünftig mit dem sachbearbeiter reden hilft sehr oft, sollte das nicht klappen, einfach ne beschwerde ans amt mit der frage warum ne massnahme die unnütz ist,

die wollen dich aus der statistik raushaben und beschäftigen dich, wenn du dich wehrst kommst du meist da raus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jerseyjj
19.11.2015, 10:24

Das weiß sie ja. Ich würde nur lieber die Maßnahme austauschen mit einem Nebenjob und ich habe hier gelesen das wohl beim Amt eine Maßnahme vor geht als ein Job.

0
Kommentar von UserDortmund
19.11.2015, 10:36

Also deine Antwort ist m.M. absoluter Quatsch!!!! "wehren" .. "Beschwerde"... Das ist die typische Reaktion eines RTL II - Zuschauers

1

Klar kannst du auch als Aushilfe arbeiten gehen und dein eigenes Geld verdienen, das Arbeitsamt hat da sicher nichts dagegen. Wenn du aber das Recht wahrnimmst, Geld von der arbeitenden Bevölkerung zu beziehen, musst du auch deinen Pflichten nachkommen und die Massnahme antreten.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jerseyjj
19.11.2015, 10:27

Ich möchte nur die Maßnahme gegen einen Aushilfsjob austauschen (100€ Eigenbedarf )

0

keiner wird dir verbieten arbeiten zu gehen. du solltest von der arbeit dann aber auch leben können und ohne staatliche hilfe auskommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du eine Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung hast, kannst du sofort aus der Masnahme raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jerseyjj
19.11.2015, 17:25

Also könnte ich einen Aushilfsjob anfangen?

0
Kommentar von aribaole
19.11.2015, 17:25

Wie schon oben steht.

0

Hallo,

also zuerst einmal ist wichtig: Wenn du während des Bezuges von ALG einen Nebenverdienst ausübst ist das ok. Dieses Einkommen abzüglich Steuern, Sozialversicherungsbeiträge, Werbungskosten sowie ein Freibetrag in Höhe von 165 Euro wird auf Ihr Arbeitslosengeld angerechnet. Heißt wenn du 300 Euro dort verdienst und z.B. 35 Euro Fahrtkosten dann werden wir "nur" 100 Euro angerechnet und du hast 200 Euro für dich!

Was wichtig ist: Termine, Maßnahmen usw. die von der Agentur für Arbeit kommen haben Vorrang! Warum? Da die AA dich versichert, ist sie quasi dein erster Ansprechpartner. Punkt. Da gibt es auch keine Diskussion. Eine Maßnahme beginnt aber nicht von jetzt auf gleich. Dein Arbeitsvermittler wird mit die vor Beginn darüber gesprochen haben. Ziele usw werden z.B. in einer Eingliederungsvereinbarung festgelegt. Also nur sprechenden Menschen kann geholfen werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jerseyjj
19.11.2015, 10:44

Klar wurde mit mir drüber gesprochen bloß ich kann ja nicht einfach Nein sagen. 

0
Kommentar von Jerseyjj
19.11.2015, 10:51

Bei dieser Maßnahme sehe ich für mich keine Ziele sondern eher Beschäftigung. Diese Maßnahme ist für Jugendliche diese einen Abschluss haben aber keine Ausbildung / Job finden. Man schreibt Bewerbungen, macht Praktikums mit der Hoffnung übernommen  zu werden. Da ich  aber meine Schule wieder anfange wäre es mir lieber eine Arbeit zu finden da ich ab der 10 Klasse eh vom Bafögamt unterstützt werde aber nur wenn ich 6 Monate schon arbeiten war /bin oder länger...und da kommt mir  Arbeit ja passender. 

0

wenn du deine Vermittlerin nicht überzeugen kannst hast du keine Chance. Die Arbeitsagentur muss ihre (oftmals sinnlosen) Kurse halt voll kriegen- ob es nun für dich passt oder nicht. Hauptsache die Agentur kann mal wieder ihre Statistiken beschönigen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UserDortmund
19.11.2015, 10:40

Halb/Halb .. bitte nicht immer alles glauben was bei RTL II läuft.

0
Kommentar von tom691
19.11.2015, 11:24

ist sicher fast zu 90% so, doch hilft es meist das persönliche gespräch zu suchen, der ombutsmann hilft da auch wenn alle stricke reissen

man sollte in dem gespräch wenn einem die massnahme zugewiesen wird auch nein sagen und dies begründen, da nur abzunicken und sich hinterher beschweren ist da nicht sonderlich förderlich

0

Wenn Du auf das ALG verzichten kannst, geht das

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jerseyjj
19.11.2015, 10:19

Naja 100€ sind ja Eigenbedarf vom Nebenjob ganz ohne Amt schaff ich das nicht.Und für die Maßnahme würde ich nichts bekommen. Einfach nur Bewerbung schreiben und Praktikum machen.

0
Kommentar von Jerseyjj
19.11.2015, 10:32

Ich fange nächstes Jahr die 10 Klasse wieder an. Und ich Februar möchte ich den Vorkurs dafür gleich mit anfangen. Sooo ich habe eine Maßnahme bekommen ( Bewerbung schreiben,  Praktikum machen). Ich möchte aber lieber arbeiten gehen NEBENJOB 400€ Basis und davon habe ich 100€ Eigenbedarf. Für die Maßnahme bekomme ich nichts. Wieso soll ich nur ein Praktikum machen wenn ich auch arbeiten könnte ? So meine ich das

0
Kommentar von Jerseyjj
19.11.2015, 10:35

Das ist mir auch egal ob ich Geld bekomme oder nicht bloß ich finde es sinnvoller arbeiten zugehen.

0

Was möchtest Du wissen?