Frage von zapatic, 67

Was macht man gegen assive Wassereinlagerungen?

Ich wende mich an euch, weil ich eine Odysee an Arztbesuchen und offenen Fragen hinter mir habe und einfach nicht mehr weiter weiß.

Zu meiner Person: männlich, 24 Jahre, Blutgruppe 0 neg., sportlich-athletisch, "gesunder Lebensstil".

Zu meinen Symptomen: massive Wassereinlagerungen, also Ödeme, vor allem im Gesicht und Bauch -> mein gesamtes Gesicht wirkt dadurch kränklich und wie entstellt, die gesamte Kontur und Ästhetik ist verschwunden. Starke Müdigkeit und Niedergeschlagenheit (vor allem nach süßen Speißen), gerötetes Gesicht, schnelle Gewichtszu- bzw. abnahme, Aggressionen, Depressionen, Juckreiz, Heiserkeit, starker Nachtschweiß, Druckgefühl im rechten Oberbauch nach bestimmten Mahlzeiten.

Ich hatte lange Zeit Nahrungsmittelunverträglichkeiten im Verdacht. Eine Laktoseintoleranz wurde tatsächlich diagnostiziert. Eine Histaminintoleranz (wo die Symptome gepasst hätten) wurde durch Blut- und Urinuntersuchung definitiv ausgeschlossen. Trotz peinlich genauer laktosefreier Ernährung besserten sich die Symptome nicht wirklich (eher im Magen- und Darmtrakt wurde es ruhiger). Glutenunverträglichkeit und Nahrungsmittelallergien wurden ebenfalls ausgeschlossen.

Besserung durch: Sport (besonders Joggen gehen lässt das Gesicht wieder normalisieren), eiskalt duschen, Einnahme von natürlichem Vitamin-Komplex, Low-Carb. Aber wirklich "heilend" ist nichts davon. Manchmal hilft es, manchmal nicht. Unterm Strich: egal was ich zu mir nehme (und selbst wenn es nur eine Karotte ist), hat einen Einfluss auf meine Gesichtsstruktur und Augen und führt zum Teil zu massiven Wassereinlagerungen und anderen Symptomen. Ich war beim Hormon-Arzt, er untersuchte die Schilddrüse, Nieren, Leber usw. - laut diesem Arzt hieß es, meine Schilddrüsenwerte wären in Ordnung.

Darmreinigung mit Bentonit/Flohsamenschalen/Colon-Kapseln/Probiotika habe ich bereits durch.

Sollte ich vielleicht den Arzt wechseln bzw. macht es überhaupt Sinn weiterhin im Bereich der Schilddrüse zu suchen? Könnte dass der Auslöser sein?

Gibt es Nahrungsmittelintoleranzen oder andere Erkrankungen, welche das auslösen könnten?

Ansonsten gibt es andere Vorschläge, was das auslösen könnte? Weil es macht mich wirklich fähig und quasi schon alltagsuntauglich; einfache Dinge wie Essen gehen oder mit Kollegen unterwegs sein werden zum Problem.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von 2012infrage, 26

Lies mal das Buch "Sie sind nicht krank, sie sind durstig" von Fereydoon Batmanghelidj. Manchmal gibt es verblüffend einfache Lösungen für schwerwiegende Probleme. Er erklärt dort auch sehr schlüssig, warum man bei Wassereinlagerungen nicht oder kein Wasser, sondern im Gegenteil, viel Wasser trinken soll. Mir hilft das seitdem. 

Dann würde ich vielleicht mal zu einem Spezialisten für Fussreflexzonenmassage gehen und Dich dort mal durchchecken lassen. An den Reflexzonen zeigen sich schon Jahre vorher die Probleme, bevor Krankheiten oder Störungen auffällig werden. Wassereinlagerungen sind ja ein Symptom.

Ich hatte mal eine zeitlang starke Einlagerungen an den Füßen, mir hat die Eigenmassage (oder besser mein Mann war der Fleißige) sehr gut geholfen. Nicht von heut auf morgen, aber dann ganz wunderbar. Man massiert die Nieren u. Nebennieren, Harnleiter, Blase und die Lymphe, auch das Herz kann man mit einbeziehen. Die Punkte für die Lymphe waren so voller Wasser, dass sie erst freimassiert werden mussten. Man kann sich das selbst beibringen und bei uns hilft die Fußreflexzonenmassage sehr gut bei allen möglichen Probleme und Problemchen.

Liebe Grüße und ein gesünderes Neues Jahr!

Antwort
von Patchouli, 39

Ja, du solltest ganz dringend den Arzt wechseln! Wurdest du zu Fachärzten überwiesen, gab es Untersuchungen wie CT oder Kernspin?

Online-Diagnosen kann und darf niemand stellen, aber ich dachte zuerst an die Leber, als ich das gelesen habe.


Antwort
von huegelguegel, 36

ach das hab ich auch überall so bollen mit eider kp was da drin ist besonders an den backen und schläfen  ,  hast du eine Freundin ? seit ich wieder in einer Bezihung bin hat sich das gebessert besonders mein Rücken der war früher nur voll damit , Stress ist glaub die Ursache weil alles ist aj Okey

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community