Frage von froeschlein2000, 39

Masse Erdbeschleunigung G/Kraft?

Ich bin vor ein paar Tagen mal wieder aufs Trampolin und habe mich gefragt, wie viel Gewicht bzw. Masse auf das Netz auftrifft. Ich habe mir gedacht, das ich das Gewicht mit der Erdbeschleunigung, hoch die Höhemultipliziere .... Wenn ich hier totalen schwachsin erzähle dann tuts mir leid, denn das Ergebnis war auch nicht so ganz realistisch. Meine Frage ist, wie man das berechnet, oder es eine Formel dafür gibt.

Antwort
von derKroate1911, 22

berechnen kann man sowas mit dem energieerhaltungssatz. Dafür brauchst du jedoch deine geschwindigkeit und die höhe die du erreichst, was witzig ist die masse spielt keine rolle, da sie sich beim energieerhaltungssatz meistens rauskürzt.

am besten rechnest du des so aus:

kinetische Energie=lage Energie bzw höhen Energie

die Formel weiß ich leider nicht aber so kannst du das ausrechnen wenn du wirklich willst :D

Antwort
von valentin1842, 19

Auf das Netz trifft deine Masse auf. Deine Gewichtskraft setzt sich - hier auf der Erde - zusammen aus deiner Masse * der Erdbeschleunigung g (ca. 9,81m/s²). Wie stark sich das Trampolin verformt hängt von deiner aktuellen Energie ab.

Nehmen wir den Fall an du springst aus einer Höhe von 2 Metern, von der Trampolinfläche aus gesehen, auf das Trampolin. Die Formel für die Lageenergie ist:

m (Masse) * g (Ortsfaktor; also: 9,81m/s²) * h (Höhe)

Wenn du die ungewollte Energieumwandlung in Wärme etc., durch Luftreibung beim Fallen, vernachlässigst, überträgst du beim Landen diese Energie auf das Trampolin. Dieses schleudert dich nach oben usw.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community