Frage von Piddi222, 51

Maße eines spritzgussTeils sind kleiner,Programm War gleich ebenso die Charge des Materials,an was liegt das?

Durchfluss der temperierung ist vorhanden.Material ( PBT GF30 +15%MG + 1% hp20) ist gleich.Einstellungen sind die gleichen wie immer.Verringerung der temperierung brachten keine Erfolge.

Antwort
von Seefuchs, 41

Also mal ausführlicher wäre nett ist keine Profiplattform für Kunststofftechnik Probleme.

Dann du hast ein Spritzgussteil dessen Maße sich geändert haben(kleiner) obwohl die Randparameter gleich wären? Also alle Einstellungswerte an der Maschine.

Wie groß ist der Zeitabstand zwischen beiden Losen?

Ist beide male gleich getrocknet worden?

Was für ein anderes Material lief zwischen den beiden Losen?

Gleiche Kühlgeräte?

Wurde was an der Form oder der Maschine verändert?

Kommentar von Piddi222 ,

Ja alle einstellungsparameter sind gleich geblieben.wir haben zwar ein anderes temperiergerät aber von der gleichen Firma mit der gleichen Durchflussmesser.Material ist das gleiche da wir die Charge verglichen haben.davor haben wir PE-HD gefahren also spülen nicht notwendig da wir dies mit dem Material PBT GF 30 getan haben.weil wir dies halt als nächstes fahren.getrocknet wurde alles gleich 4-6 Stunden. Maschine blieb gleich und wurde nicht verändert. (DEMAG)

Kommentar von Seefuchs ,

Also das Kühlgerät könnte was sein voll gefüllt? Öl oder Wasser Verunreinigungen? Werkzeug richtig konserviert gewesen(Rost in der Kühlung? Ist es mal entkalkt worden?

Ansonsten was für ein PE? Nukleierung?

Kommentar von Piddi222 ,

Gekühlt wird es mit Wasser. 80 C* .pehd sabic lief davor was so Standarte ist an der Maschine.das Werkzeug War vorher nicht in reperatur das einzige was War der Durchfluss von 8.5 auf 7.5 Liter die Minute.aber ob das was ausmacht?

Kommentar von Piddi222 ,

Was hat die Konservierung damit zutun? Die wischt man ja zur Produktion mit Reiniger weg.Danke für die hilfe

Kommentar von Seefuchs ,

Konservierung umfasst ja auch die Trocknung des Werkzeugs damit in den Kanälen kein Rost ensteht(nicht nur ein bisschen Öl drauf spritzen) und entkalken sollte man an sich es auch regelmäßig wenn man normales kalkiges Wasser nimmt. Weil das alles reduziert den Wärmeübergang und somit die Kühlleistung des Werkzeugs.

Und der Unterschied von 8,5 auf 7,5l/min dürfte euer Problem sein! Weil das ist ein gewaltiger unterschied mehr als 10% weniger Durchsatz. Das bedeutet eine langsamere Strömung im Zweifel statt turbulent laminar das heißt bedeutend weniger Wärmeabfuhr. Und weniger Wasser kühlt auch schlechter. Als Folge dürfte die Formnesttemperatur steigen und somit kühlt dein Teil langsamer PBT ist ja Teilkristallin also wohl ein höherer Kristallisationsgrad was auch bedeutet das die Schwindung steigt ergo kleineres Teil. 

Das würde ich mal testen. 

Kommentar von Piddi222 ,

Danke.noch eine frage durch den Glasfaseranteil sinkt doch die schwindungsstärke oder nicht?

Kommentar von Piddi222 ,

Düsen Gröse zur angussbuchse auch eine Variante? Zwecks nachdruckwirkung?

Kommentar von Seefuchs ,

Ja alles was kein Kunststoff ist reduziert die Schwindung aber Orientierung beachten quer zur Faserorientierung quasi kein Effekt.

Klar wenn der schnellst gefrierende Querschnitt größer ist kann man mehr und länger und besser Nachdrücken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community