Frage von finn2703, 42

Massa Haus Vertrag kündigen ohne Vorbehalt für Finanzierung?

Wir... naiv wie wir waren haben bei Massa einen Hausvertrag unterschrieben. Bewusst ist dies uns erst geworden nachdem wir die Bestätigung aus Simmern erhalten haben. Denn grundsätzlich wurde uns gesagt das dieser Vertrag nur gemacht wird damit wir in dem Pool für die Grundstückssuche drin sind. Nun habe ich schon ein wenig gegoogelt aber nur ältere Beiträge gefunden. Den Vertrag haben wir vor 9 Tagen unterzeichnet, einen Vorbehalt für die Finanzierung finde ich nicht nur einen für das Grundstück. Gibt es denn die Möglichkeit aus dem Vertrag zu kommen ohne diese hohe Summe über 15% des Kaufpreises zuzahlen oder haben wir jetzt endgültig Pech gehabt? Wir möchten nicht mit massa bauen, die kosten für Haus und Grundstück inklusive Baunebenkosten werden unser Budget übersteigen. Hat jemand einen Tipp für uns oder ist jemand in einer ähnlichen Situation gewesen? Und bitte keine Kommentare wie ... Wie kann man nur so doof sein einfach etwas zu unterschreiben. Das wissen wir selbst. :-( Vielen Dank vorab.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von BrandnerKaspar, 9

Das mit dem Pool für Grundstückssuche ist eine langjährige Schummelmasche von Massa. Massa bringt Leute dazu, einen Bauvertrag zu unterschreiben mit dem Versprechen, ihnen dann einen Bauplatz zu suchen. Dabei ist das völlig unsinnig. Wozu soll man einen Bauvertrag unterschreiben, wenn man noch nicht mal einen Bauplatz hat? Damit hat Massa schon viele Leute abgezockt. Man muss dann an Massa mehrere 10Tausend Euro an "Schadenersatz" an Massa zahlen. Abzocke pur.

Zunächst musst du das Gesetz kennen zum pauschalen Schadenersatz bei der Kündigung von Werkverträgen. Danach ist der Schadenersatz der Firma Massa grundsätzlich auf 5% der Bausumme beschränkt: https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/\_\_649.html
Somit können die nicht mehr 15% verlangen.

Außerdem solltest du den Bauvertrag wegen arglistiger Täuschung anfechten. Eine Anfechtung bewirkt, dass der Bauvertrag von Anfang an nichtig ist. Damit hat die Firma Massa keinen Anspruch auf Schadenersatz. Begründe die Anfechtung damit, dass du über die Zurverfügungstellung eines geeigneten Bauplatzes getäuscht wurdest. Massa hat dir vorgeschwindelt, einen Bauplatz zu haben, damit du den Bauvertrag unterschreibst. (Inhalt: hiermit fechte ich den Bauvertrag vom xxxx. wegen arglistiger Täuschung an. Begründung: Massa hat mit vorgespiegelt, einen geeigneten Bauplatz zu haben und mich damit dazu gebracht, einen Bauvertrag zu unterschreiben.....)

Wichtig: Das Schreiben mit der Anfechtungserklärung und der Begründung sollte per Einschreiben mit Rückschein an Massa geschickt werden. Du musst beweisen können, dass die das Schreiben bekommen haben.

Außerdem kannst du dich darauf berufen, dass der Bauvertrag formnichtig ist. Er hätte ggf. notariell beurkundet werden müssen, weil im Zusammenhang damit der Kauf eines Bauplatzes in Aussicht gestellt wurde. Ein solcher Vertrag bedarf er notariellen Beurkundung. (Leider ist das eine schwache Begründung, kann aber ggf. auch helfen).

Notfalls wirst du aber einen Anwalt brauchen. Das kann teuer werden. Aber mit Massa ist nicht zu spaßen.

Viel Glück!

 

Antwort
von Madschaffts, 6

Hallo,

ich habe etwa 20 Videos zu meinen Massa Haus Erfahrungen gedreht und berichtet. Das ist wirklicheine Sauerei und ich würde das gerne aufnehmen.

Vielleicht hilft es auch dir, wenn ich dort mal anrufe, denn meine Seite steht bei Massa Haus Erfahrung sehr weit oben und wird gelesen, auch wegen der Videos.

Vielleicht überlegt es sich Massa, wenn man das öffentlich macht. Ich habe da eh schon mehrfach auf schlechten Service, unfähige Externe Firmen, zu kurze Bodenplatte usw. hingewiesen. Schau einfach mal http://hausbau-anleitungen.de/massa-haus-erfahrungen/

Interesse?

Ich baue mit Massa Haus und 15.12 ist Stelltermin. Mal schauen was noch alles schief geht...

Mad



Antwort
von Jochen1979, 16

Hier kann euch nur ein Anwalt helfen. Viele Anwälte bieten heutzutage eine kostenlose Erstberatung an. Hier wird besprochen, wie der Anwalt die Sachlage sieht und ob und wie er euch helfen kann.

Alternativ gibt es auch verschiedene Online-Rechtsportale, die auch euren Fall vorab prüfen. Zu nenne ist hier unter anderem: https://www.expertehilft.de

Antwort
von ErsterSchnee, 27

Fragt einen Anwalt. Hier kennt niemand Euren Vertrag und die näheren Umstände.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community