Frage von RedFuchsS,

Maschinenbau, Bioingenieurwesen oder doch Bionik?

Hey Leute,

Bin grad noch bei der Studienwahl und habe eigentlich ein genaues Bild im Kopf, was ich machen will aber ich will keine Fehlentscheidung treffen, deswegen frag ich euch nochmal: Ich möchte eine Mischung aus Technik und Biologie studieren. Also ich will Menschen mit Einschränkungen (Behinderungen, Krankheiten etc.) mittels der Technik helfen wieder einen höheren Lebensstandard genießen zu können. Genauer gesagt: Ich will Maschinen entwickeln und programmieren, die (zum Beispiel) Querschnittsgelähmten helfen wieder gehen zu können. Stichwort Exoskelett. Ich denke das ist ein zukunftsträchtiger Bereich und hab mich auch schon ausführlich informiert. Man kann viele Wege gehen um an mein Ziel zu kommen, doch ich möchte mir nicht unnötig Steine in den Weg legen und Zeug lernen, das ich nicht brauche. Die Studienfächer die ich bisher gefunden habe, die ziemlich genau dem entsprechen was ich will sind: Bionik & Bioingenieurwesen. Aber da mir auch die beruflichen Chansen wichtig sind, will ich nicht unbedingt von jedem Maschinenbauer oder Umwelttechniker ersetzt werden können. Deshalb habe ich Bedenken, ob es nicht sinnvoller wäre etwas wie Maschinenbau oder E-Technik zu studieren und dann im Studium Schwerpunkte zu setzen. Doch inwieweit ich diese Schwerpunkte legen kann ist mir auch schleierhaft. Wichtig wäre mir in meinem Studium, dass ich lerne wie man Roboter/Maschinen baut, die mittels Sensoren usw. auf den menschlichen Körper reagieren können. Also nicht nur durch das antippen eines Touchscreens. Außerdem will ich etwas über den menschlichen Körper erfahren und wie dieser sich bewegt und funktioniert. Desweiteren programmiere ich sehr gerne, deshalb sollte auch ein wenig Informatik dabei sein. Ich behaupte mal dass ich mit relativ guten Grundlagen aus der Schule komme, habe Biologie und Chemie LK und Physik GK. Kann mir noch jemand eine Studienrichtung empfehlen die zu mir passt oder kann mir wer einen Weg empfehlen, mit dem ich am schnellsten an mein Ziel komme?

Lg Fuchs

Antwort von GS1998HD,

So wie du es beschreibst wird ich Maschienenbau studieren weil Bioingeneur ist ja eher nicht für den Menschlichenkörper zuständig. Allerdings wird ich die empfehlen Ingenieur im Maschienenbereich (Roboter u. Programmierung) zu studieren. Es passt am besten zu deiner beschreibung.

Oder du gehst zu dem Mediziningeneur (also der an Körpern rumshraubt / Ich weiß nicht Ob es sowas gibt.

Antwort von Mandava,

Ich finde gut, dass du dir schon einmal vorab Gedanken gemacht hast, in welche Richtung du gehen willst. Ist ne gute Abwechslung zu Fragen wie: Was soll ich studieren, BWL oder Informatik und wo drin bin ich besser? ~.~

Ich kenne mich in deinem Bereich nicht so aus, aber vielleicht hilft dir die Seite hochschulkompass.de weiter. Das ist eine Suchmaschine, welche sämtliche Studiengänge in Deutschland gespeichert hat und dir auch artverwandte Studiengänge anzeigt.

Antwort von PeRiBa,

bliebe noch die Medizintechnik, obwohl die sich eher mit Geräten beschäftigt.

Aber vielleicht ginge Bachelor Medizintechnik / Master Bionik!

Such doch mal bei Studis online!

Antwort von Oizymusic,

Wie siehts aus mit den Noten? Mit nem NC über 1,6 brauchste bei Bionik garnicht erst ankommen. Hatte auch das Problem....

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community