Frage von ATH0ME, 20

Maschinenbau: Biegebeanspruchung bei Schrägv. Zahnrädern und Kettentrieb?

Guten Tag,

ich muss einige Berechnungen zu meinem Getriebe machen, allerdings sollte man im vorhinein Wissen ob die Biegebeanspruchung an den schrägverzahten Zahnrädern größer ist oder die Biegebeanspruchung des Kettengetriebes.

Worauf soll ich da achten? Woher sollte ich es Wissen und ohne aufwendige Berechnungen begründen können?

Danke im Voraus!

Antwort
von wolfgang1956, 6

Das Zahnrad bzw. Kettenritzel dienen der Kraftübertragung und -übersetzung durch Formschluss. Üblicherweise belasten sie die Wellen auf Torsion. Das Eigengewicht der genannten Räder kann man für eine Biegebeanspruchung vernachlässigen, wenn sie als Scheibe gegen Torsion bzw. axiale Verschiebung längs der Welle gesichert werden müssen.

Wenn die Zähne des Zahnradpaares zu sehr aufeinander drücken oder die Kette zu sehr zieht, besteht wohl eher ein grundlegender Konstruktionsfehler. Sowohl Kettenantriebe als auch Zahnräder brauchen ein sinnvolles „Spiel“!

Derlei Berechnungen kannst du ja hoffentlich mit den Daten deines Tabellenbuchs berechnen. Das „Wie“ kannst du der Bibel für Maschinenelemente von Roloff/Matek entnehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community