Frage von JackyX75, 41

Maschendrahtzaun: Pfosten unbedingt einbetonieren?

Für unseren Hühnerstall müssen demnächst ca. 45m Maschendrahtzaun von 2m-Höhe gesetzt werden inkl. einem Eingangstor gleicher Höhe und 1m Breite. Müssen die Pfosten zwangsläufig einbetoniert werden, oder reichen Einschlaghülsen? (das Ganze soll auch in 10 Jahren noch einwandfrei stehen)

Antwort
von herja, 28

Hi,

mit Einschlaghülsen kann man das machen, wenn die lang genug in die Erde reichen, (mind. 75cm).

https://www.gesundwerk.de/de/pfaehle-und-huelsen-fuer-zaunpfaehle-selbstbau-zaun...

Antwort
von findesciecle, 26

Klar reichen für dein Zaun-Vorhaben Einschlagshülsen, wobei nicht nur der Kosten sondern auch der Statik wegen: eher kleiner (max 10 cm) bei Hülsen und Pfosten als größer (kontraproduktiv)!

Mein Nachbar verhindert das Ausbüchsen der Hühner durch einen simplen mobilen Schäferzaun. Seiner Aussage nach genügt das, auch ohne die Schwungfeder zu kürzen: Bei guten Lebensverhältnissen  hat das Federvieh keinen Grund, zu fliehen. Mein Nachbar ist wahrlich ein erfahrener schlauer Nebenerwerbslandwirt- der lügt sicher nicht! 


Antwort
von Otilie1, 33

wenn du das ganze tief genug in die erde haust reicht das für die nächsten 10 jahre gut aus. haben wir auch gemacht , allerdings ohne hüllen

Antwort
von priesterlein, 23

Ein Fundament sollte sein, wenn es um Haltbarkeit geht. Die Hülsen kann man in die Tonne kloppen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community