Frage von lateinchiller, 65

Martin Luther bezeichnete die Juden als Blutsfreunde, Vettern und Brüder unseres Herrm"?

War das ironisch gemeint oder wie ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von aicas771, 21

Die Juden glauben an den gleichen Gott Jahwe (="Ich bin da") wie die Christen. Sie erkennen aber Jesus Christus nicht als den verheißenen Messisas an (Jesus Christus = der gesalbte (=offiziell als König oder Herrscher eingesetzte) Retter; Messias = der Gesalbte, der König, der Herrscher).

Deshalb kann man die Juden schon als "Blutsfreunde, Vettern und Brüder unseres Herrn" bezeichnen. Immerhin sind sie nach wie vor sein auserwähltes Volk, das er hütet wie seinen Augapfel.

Allerdings sind wir Christen viel besser dran als die Juden, weil wir durch Jesus Christus einen viel leichteren und einfacheren Zugang zu Gott haben als sie.

Antwort
von p0ckiy, 33

Das war absolut ernst gemeint. Antisemitismus ist keine Eigenart der Nazis. Das war zu Luthers Zeit einfach so. 

Antwort
von HungerGamesFan, 42

Nein Martin Luther war antisemit

Antwort
von Klaus02, 34

Luther ist „aufgefallen“ das Jesus Jude war und dachte dann das es für die Juden ganz leicht sein müsste der evangelischen Kirche beizutreten. Dieses Bestreben fand auch ausdruck darin das er gut über die Juden sprach.

Allerdings wollten die Juden sich nicht taufen lassen, was dazu führte das Luther besonders Hart gegen sie wetterte. Er ist praktisch vom Judenfreund zum Judenhasser sonders Gleichen geworden.

LG Klaus.

Antwort
von Fontanefan, 7

Erschreckend, wie uninformiert geantwortet wird, nachdem die beste Antwort am Anfang stand.

Der noch relativ junge Reformer Luther war aufgeschlossen und kritisierte die Hetze gegen Juden; der Reformator und Begründer einer Kirchenorganisation war enttäuscht, dass die Juden am jüdischen Glauben Jesu festhalten wollten, statt zum christlichen Glauben seiner Anhänger überzugehen. 

Insgesamt stand er aber in der alten anti-judaistischen theologischen Tradition der christlichen Kirche.

Mehr dazu in Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Martin_Luther_und_die_Juden

Antwort
von SaVer79, 45

Nein, das war sicher nicht ironisch gemeint

Kommentar von lateinchiller ,

Er beleidigte die Juden aber doch. Warum war er da dann so nett ?

Kommentar von p0ckiy ,

"Nett" ist doch dafür das völlig falsche Wort. Luther war ein Reformer. Das hat mit Nettigkeit nichts zu tun. 

Antwort
von fricktorel, 2

Keine Ahnung, war nicht dabei...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community