Frage von capaldi, 94

Marshall MG30DFX für Anfänger?

Hallo, Ich habe mir vor ein paar Tagen endlich eine E Gitarre gekauft, leider ohne Verstärker. Da ich mich mit Verstärkern noch nicht so auskenne wollte ich mir hier Rat suchen. Ich möchte hauptsächlich so Garage Rock, Indie, pop,Jazz und Blues spielen, kein Metal oder Hard Rock oder etwas in die Richtung. Würdet ihr mir da diesen Amp empfehlen? Wenn nicht, zu welchem würdet ihr mir eher raten? Ich habe den im Titel genannten Marshall MG30DFX gebraucht für ca 40€ gefunden und das wäre auch meine Budget-Grenze. Ich würde mich über jede Hilfe freuen.

Danke schonmal im Voraus!

Antwort
von ettchen, 31

Ich halte den Amp jetzt nicht für die supergeilste Kiste, aber für 40€ gibt es da nix zu meckern. Nimm den, für den Preis hast du einen brauchbaren Verstärker. Ich hatte mal ein Vorgängermodell, das Ding war nicht völlig mies, aber auch nciht das, was mir gefallen konnte. Aber wie gesagt, für den Preis ist das gar keine Frage.

Ansonsten würde ich als guten und preiswerten Amp den VOX Pathfinder 10 empfehlen. Der hat keine Effekte, ist einfach nur ein kleiner Amp, hat aber einen sauguten Ton, besonders im Clean-Kanal. Wenn man den mit Treble-Booster, Bodentreter und eventuell Delay spielt (bis auf den Booster alles Dinge, die man sowieso hat), dann bringt der kleine PF10 mächtig Sound.

Kommentar von capaldi ,

Vielen Dank! Meinst du das der Vox Pathfinder 10 denn insgesamt eine besser Wahl ist als der Marshall?

Kommentar von ettchen ,

Die beiden Verstärker kann man nicht vergleichen.

Ich will mal so sagen: Du wirst dir im Laufe der Zeit ohnehin noch weitere Verstärker kaufen. Ist so. Glaub mir.

Alleine bei mir im Wohnzimmer habe ich zur Zeit vier Gitarrenverstärker stehen, da sind die Verstärker aus dem Proberaum noch nicht mitgezählt. :-)

Der Marshall ist nicht verkehrt.

Kommentar von capaldi ,

Okay nochmal danke für die Antwort, hat mir sehr geholfen (:

Expertenantwort
von Harry83, Community-Experte für E-Gitarre, 29

Vor etwa 8 - 9 Jahren, musste ein neuer Übungsamp her. Für den Unterricht, aber auch für zu Hause. Meine Wahl, fiel damals auf die 10 Watt Version, dieses Amps. 

Der Verstärker, hat zwar schon einige Macken, aber er funktioniert noch. Mittlerweile nehme ich ihn gerne mal mit, wenn ich z.B. in den Urlaub fahre. 

Neu, kostet er um die 220 €. Bei dem Schnäppchen, würde ich zuschlagen. 

Kommentar von capaldi ,

Danke für die Antwort! Hat mir sehr weitergeholfen (:

Kommentar von Harry83 ,

Achte aber bitte darauf, solltest du ihn die kaufen wollen, dass die Potis (Regler), alle noch funktionieren. Wie gesagt; ich habe, bei meinem Amp das Problem, dass die Potis schon anfangen zu "knarzen", wenn ich daran drehe. Das ist aber eine normale Altersschwäche. 

Kommentar von capaldi ,

Ah ok ja ich werde da nochmal nachfragen wie das mit den Potis aussieht (: Danke für den Tipp!

Antwort
von Effigies, 28

Für 40 € kannst du nicht besonders wählerisch sein.  Der Amp hat neu um die 200€ gekostet. Und da Marshal eigentlich noch nie richtigen Murks gebaut hat, kann man glaub für 40 kaum was falsch machen.

Kommentar von capaldi ,

Ja eben, das habe ich mir auch gedacht, ich wollte mich nur noch einmal 'absichern' (: Danke!

Kommentar von Effigies ,

Also ich kenne den 30CFX und wenn ich so was für 40€ finden würde, würd ich ihn kaufen .

...obwohl ich gar ned richtig Gitarre spielen kann ;o)

Antwort
von seppatweb, 44

40 euro für einen Verstärker ist natürlich jetzt nicht so der Hit.

Kommentar von capaldi ,

Das ist mir klar, ich würde ja eh dann nach gebrauchten suchen, also 40€ damit ist nicht der Neupreis gemeint. Ich wollte halt wissen ob der gut wäre oder ich lieber nach anderen Ausschau halten soll und wenn ja welchen..

Kommentar von Effigies ,

Aber klar  doch. Der kostet neu um die 200€. Wenn der Top in Schuss ist is 40 ein Hit.

Kommentar von capaldi ,

Ok danke (:

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community