Market-Order Billig- Best Erklärung des Unterschiedes?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn man Wertpapiere kauft, ohne ein Limit zu setzen, schrieb man "billigst" auf den Orderschein, wenn man ohne Limit verkaufte, schrieb man "bestens" drauf.

Je nach Marktenge der Wertpapiere konnte "billigst" dann recht teuer werden und "bestens" auf ein Verramschen hinauslaufen - aber die Bank hatte dann die klare Ansage, zum nächstmöglichen Trade zu handeln.

Unlimitiert kaufen oder verkaufen geht auch heute noch - ob die Bezeichnungen billigst und bestens sich in Zeiten der Online-order gehalten haben, weiss ich aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CaMerOnRBR
21.11.2016, 20:52

Super, danke. So habe ich es verstanden :)

0

Was möchtest Du wissen?