Frage von Primex, 92

(Marihuana) - Drogentest positiv - Auswirkung auf den Führerschein?

Guten Abend,

Ich, 16 Jahre jung, habe vor Ca. 1 Monat meinen A1 Führerschein erfolgreich absolviert.
Zudem habe ich eine Vespa 125 ccm, welche jegliche Ansprüche erfüllt (Nummernschild, TÜV etc.)
Nun zu meiner Frage, angenommen ich werde bei einer Routine-Kontrolle angehalten und dazu aufgefordert einen Drogentest zu machen.
Unglücklicherweise fällt der Drogentest bei dem Kriterium THC positiv aus, es sind jedoch keine Anzeichen von Marihuana Konsum zu erkennen (Rote Augen etc.).
Könnte ich aufgrund des Ergebnisses, meinen Führerschein, welchen ich auf Probe habe verlieren?
Ist es zudem möglich einen BTMG (Betäubungsmittel..) Eintrag zu bekommen?
Denn im Prinzip hätte ich ja auch Bsp. 1 Woche vor der Kontrolle konsumieren können, Zu dem Zeitpunkt an dem ich nicht gefahren bin..

LG
Primex

P.S Eine derartige Kontrolle kommt nur bei begründeten Verdacht zu Stande, dies ist mir bewusst.

Antwort
von TheGrow, 22

Hallo Primex,

es kommt da drauf an,

  1. ob die Routinekontrolle ohne Zusammenhang mit dem Führen eines Fahrzeuges oder
  2. ob die Routinekontrolle im Zusammenhang mit dem Führen eines Fahrzeuges und wenn ja
  3. ob Du im Bereich der Ordnungswidrigkeit liegst, sprich Du zwar BTM im Blut hast, aber noch in der Lage warst das Fahrzeug sicher zu führen oder
  4. ob Du BTM im Blut hattest und nicht mehr in der Lage warst das Fahrzeug sicher zu führen. Ist das der Fall bist Du im Straftatbestand drin

Im Fall Nr. 3 droht Dir laut bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog folgender Bußgeldbescheid:

**************************************************************************************

Tatbestandsnummer: 424648

Tatvorwurf: Sie führten das Kraftfahrzeug unter Wirkung des berauschenden Mittels *).

Ordnungswidrigkeit gem.: § 24a Abs. 2, 3, § 25 StVG; 242 BKat; § 4 Abs. 3 BKatV

Bußgeld: 500,00 Euro plus 28,50 Euro an Verwaltungsgebühren

Punkte: 2

Fahrverbot: 1 Monat

A - Verstoß

***************************************************************************************

Im Fall von Nummer 4, kommt auf Dich ein Strafverfahren nach folgender Rechtsgrundlage zu:

***************************************************************************************

§ 316 StGB - Trunkenheit im Verkehr

(1) Wer im Verkehr (§§ 315 bis 315d) ein Fahrzeug führt, obwohl er infolge des Genusses alkoholischer Getränke oder anderer berauschender Mittel nicht in der Lage ist, das Fahrzeug sicher zu führen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in § 315a oder § 315c mit Strafe bedroht ist.

(2) Nach Absatz 1 wird auch bestraft, wer die Tat fahrlässig begeht.

***************************************************************************************

Als Nebenfolge der Verurteilung wegen Trunkenheit im Verkehr gem. § 316 StGB ist Dir zwingend die Fahrerlaubnis zu entziehen und es ist eine Sperre von mindestens 6 Monaten bis zu 5 Jahren zu verhängen in der Dir keine neue Fahrerlaubnis erteilt werden darf.

In allen 4. Fällen kann der Nachweis auf BTM im Blut dazu führen, dass Zweifel an der Geeignetheit zum Führen von Kraftfahrzeugen besteht und es kann Dir zur Auflage gemacht werden, dass Du in Form einer MPU nachweisen musst, dass Du zum Führen von Kraftfahrzeugen geeignet bist. Kannst Du diesen Nachweis nicht erbringen, ist Dir die Fahrerlaubnis zu entziehen und darf Dir erst dann wieder erteilt werden, wenn Du die Eignung nachgewiesen hast.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort
von Dachtichsmir, 35

Oh, Mann!

Grundsätzlich ist ein Konsument von Betäubungsmitteln zum Führen von Kraftfahrzeugen ungeeignet. Selbst wenn nur Spuren von BtM bei Dir festgestellt werden, erfolgt eine Überprüfung der Kraftfahreignung. Die Blutwerte lügen nicht. THC ist ca. sechs Wochen nachweisbar.

Antwort
von Shadaya, 47

Deinen FS kannst du abgeben da du positiv auf Drogen getestet wurdest.

Antwort
von aXXLJ, 14

Hier steht alles, was Du wissen musst: http://www.gruene-hilfe.de/2012/12/13/cannabis-und-fuhrerschein-1-nach-der-poliz...

Antwort
von 0youknow0, 47

Ne den Staat interessiert es nicht das du illegale Drogen konsumierst

Kommentar von user6363 ,

Natürlich, spätestens wenn man ein Führerschein macht. 

Antwort
von simonjaehn, 28

Wenn du mit Drogen intus im Straßenverkehr erwischst wirst sieht es schlecht aus. Bin mal high auf dem Fahrrad!!! erwischt worden. Mein Lappen war zwei Monate weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten