Frage von kleinerkolbe, 107

Marderschaden an Schiebedachdichtung, Teilkasko zahlt nicht?

Hallo Zusammen, ich habe aktuell ein Problem mit der Versicherung. Mein 1 Wochen alter Touran (Garagenwagen) wurde über nacht bei meinen Eltern außen geparkt, am nächten morgen habe ich voller schrecken festgestellt, dass ein Marder ringsum die Dichtung vom Panormadach angefressen hat. Nach Kostenvoranschlag vom VW Händler kostet die Reparatur gute 2000 Euro weil das ganze Pano-Dach raus muss und und und. Laut Versicherung ist der Schaden an Fensterdichtungen nicht bestandteil der Teilkasko, die greift nur bei Schäden an Schläuchen, Kabel oder Dämmmatten. Meine Selbstbeteiligung bei TK sind 0€, bei VK 300€ und das sehe ich nicht ein zu Zahlen. Hat jemand schon mal erfahung bei so etwas gemacht?

Gruß Christian

Antwort
von DolphinPB, 84

Tja, keine optimalen Bedingungen. Diese Begrenzung ist häufig zu finden, bei sehr guten Bedingungen heisst es dagegen:

"Versichert sind Schäden die unmittelbar durch Tierbiss am Fahrzeug verursacht wurden."

Antwort
von Apolon, 71

Hier handelt es sich um einen klaren Versicherungsschaden der Vollkasko-Versicherung.

Also hast Du 2 Möglichkeiten, den SB von 300 € zu zahlen, oder den kompletten Schaden und wirst dann nicht hochgestuft.

Gruß N.U.

Antwort
von peterobm, 72

Wenn Dichtungen ausgeschlossen sind, wirst kaum was machen können. Bei Neuwagen hat man ne Vollkasko; die könnte auch zahlen!

Antwort
von NSchuder, 61

Wie immer hilft hier ein Blick in die Versicherungsbedingungen. Diese wurden Dir bei Vertragsabschluss ausgehändigt. Sie sind Bestandteil des Versicherungsvertrages.

Wenn dort steht, dass Marderschäden nur an Schläuchen, Kabeln und Dämmmaterial versichert sind, dann ist das auch so. Punkt Aus Basta. Da kannst Du dann nichts dran rütteln.

Antwort
von archibaldesel, 63

Naja, ob du es einsiehst oder nicht, scheint mir in diesem Fall nicht relevant. Du kannst die Versicherungsbedingungen ja prüfen. Sie wurden dir bei Abschluss ausgehändigt. Aber ich bin sicher, dass es da genauso drin steht, wie du geschrieben hast. Die Versicherung wird nicht zahlen.

Antwort
von glaubeesnicht, 65

Das steht doch sicher in den Versicherungsbedingungen, welche Schäden bezahlt werden und welche nicht. Wenn die Dichtungen nicht beinhaltet sind, dann kann du nichts machen außer selbst bezahlen.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 68

Wenn du den Wagen mit Rabatt für "Garagenwagen" versichert hast, ist das das erste Problem. Dann muss der Wagen auch in der Garage geparkt werden.

Zweitens kannst du das dann nur über die Vollkasko laufen lassen.

Kommentar von Apolon ,

 Wenn du den Wagen mit Rabatt für "Garagenwagen" versichert hast, ist das das erste Problem. Dann muss der Wagen auch in der Garage geparkt werden.

Nein - dies ist falsch.

Der Wagen muss regelmäßig in der Garage abgestellt werden, aber nicht jede Nacht.

Denn sonst dürfte man mit diesem Fahrzeug z.B. nie in Urlaub fahren oder auch Abends nicht ins Städtchen.

Gruß N.U.

Antwort
von WosIsLos, 44

Zahl die 300€, sonst zahlst du ja deine VK umsonst, wenn du einen Leistungsanspruch hast.

Antwort
von kim294, 53

Da wird die Versicherung in Recht sein. Oft beschränken sich Marderschäden tatsächlich nur auf direkte Schäden an Kabeln und Schläuchen, bei besseren Tarifen auch auf Folgeschäden.

Antwort
von Borowiecki, 47

Ja wenn in der Versicherung aufgelistet sind Marder Schäden die bedeckt sind und deine schaden nicht auf die Liste stehen heißt das Pech gehabt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community