Frage von maus1231, 686

Marder auf dem Dachboden und Vermieterin macht nichts?

Erstmal worum es geht:

Ich habe seit Wochen einen Marder auf dem Dachboden und meine Vermieterin macht nichts. Bisher war ein Dachdecker da, der meinte, dass er nichts machen kann und ein Kammerjäger, der meinte die Dachdecker müssen das Dach zu machen. Das war alles Mitte November/Anfang Dezember. Seitdem höre ich nichts mehr von meiner Vermieterin. Der Marder raubt mir jede Nacht meinen schlaf... Man kommt von innen nicht auf den Dachboden, der Zugang wurde wohl vor einigen Jahren zugemacht.

Jetzt stellt sich mir die Frage, was kann ich tun? Außer ständig bei meiner Vermieterin anrufen?!

Ich habe kein Geld um irgendwelche vermeintlich wirksamen Sachen zu kaufen und das meiste taugt so oder so nichts.

Antwort
von anitari, 562

Lärmender Marder zu dieser Jahreszeit?

Eigentlich unwahrscheinlich.

Nach meiner Erfahrung machen nur die Jungen Krach. Und das ist im Sommer. Etwa Juli - August.

Kommentar von PicaPica ,

Gerade zu dieser Jahreszeit, da haben sie nämlich Ranzzeit.

Kommentar von maus1231 ,

Was soll es sonst sein? Zumal der ordentlich krach macht. Mäuse könnten es also nicht sein. 

Antwort
von Hirnlos, 557

Hallo,

wenn das Tier dir den Schlaf raubt... dann mach es doch auch so mit ihm!

Marder brauchen schließlich auch Schlaf. Würdest du aber auf deinem Dachboden eine laute Lärmquelle haben, kommt er nicht zur Ruhe und zieht auf kurz oder lang aus. Danach kannst du das Dach abdichten lassen.

Eine passende Lärmquelle - die dich aber nicht stört - wird auf http://www.marderabwehr.com angeboten. Du kannst deiner Vermieterin davon erzählen oder selber Maßnahmen ergreifen?

Antwort
von Eklob, 509

Hallo, man muß alle Löcher am Dach und Mauerwerk verschließen um den Zugang unmöglich zu machen. Es soll einen Marderspray geben. Ich kenn jemanden der hat Stofffetzen auf den sein Hund uriniert hat, auf dem Dachboden aufgehängt. Das soll gewirkt haben. Wenn du keinen Hund hast, frag bei Freunden und Bekannten, oder frag im Tierheim nach.  Woher weißt du das es ein Marder ist? Wenn du den Speicherboden nicht nutzt, kann es dir doch egal sein.

Kommentar von Shalidor ,

Es soll ihm egal sein? Hast du schon mal nen Marder auf dem Dachboden gehabt? Die sind nachtaktiv und laufen die meiste Zeit auf dem Dachboden rum. Das hört man durch die Decke durch. Und wenn man sein Schlafzimmer unter dieser Decke hat braucht man sich gar nicht erst zum Schlafen hinlegen. Ne ganz andere Sache ist, dass Marder höchst aggressiv sind. So einem Viech will ich nicht begegnen. Und stell dir vor, der Fragesteller kommt nachts nach Hause und der Marder latscht gerade vor seiner Tür rum.

Kommentar von Eiszeitw ,

Der Marder macht solch ein Lärm dass man nicht schlafen kann.

Kommentar von maus1231 ,

Dazu müsste meine Vermieterin aber erstmal Dachdecker beauftragen...die das auch machen...

Sorry, aber diese ganzen Sprays und Gerüche von anderen Tieren bringen in 90% der Fälle nichts. Kenne das von meinen Eltern.

Man hört es doch recht gut, dass dort oben ein Tier sein unwesen treibt, Lautstark jede Nacht. Kann also nur ein Mader sein.

Es kann mir nicht egal sein, da ich auch gerne mal wieder ein Nacht durchschlafen möchte. Weißt du was die für krach machen?
Außerdem wird es irgendwann anfangen zu stinken, durch die Kadaver die dort womöglich liegen.

Kommentar von maus1231 ,

Ich kann den andern beiden nur recht geben. (aber ich bin weiblich :P)

Er läuft liebendgerne zwischen meinem Wohnzimmer und meinem Schlafzimmer hin und her...also egal wo ich versuche zu schlafen, irgendwann weckt er mich garantiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community