Frage von BloodyStars, 129

Marder auf dem Dachboden - Was tut ein Kammerjäger?

Hallo! Schon seit einer geraumen Weile höre ich nachts auf dem Dachboden rumgerenne und gepoltere (Ich bin die Einzige die das so richtig hört da ich direkt unterm Dachboden schlafe) und wir haben auch schon Kotspuren entdeckt. Wir dachten erst das sind Mäuse oder Ratten aber dafür ist das Geräusch der Pfoten zu laut bzw. hört sich das Tier zu schwer an um eine Ratte oder eine Maus zu sein, da kamen uns gleich Marder in Verdacht. Ich habe also meinen Vater überredet das er einen Kammerjäger morgen holt. Nun meine Frage: Was genau macht der Kammerjäger dann und muss er die Marder umbringen? (Ich liebe Tiere und möchte sowas eigentlich nicht) Und mit welchen Kosten könnten wir rechnen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Parhalia, 91

Ein gut ausgebildeter "Kammerjäger" geht wie folgt vor...:

 - Ich schaue bestmöglich, mit welckem Tier ich es konkret zu tun habe

 - daraufhin wähle ich mein bessmögliches / geeignetestes Fanggerät samt Lockstoff und eventuell "nötiger Nachbehandlung"

 - bei Bedarf kläre ich die ratsuchende Person dann im Abgang noch auf, um welche Tierart es geht, was ich mache, Risiken meiner Arbeit im Zeitraum der "Nachstellung" ( nach was suche ich mit welchen Mitteln zu welchem Gefährdungsgrad für "wen oder was" )

 - Erfolg meiner Vermutung & Nachstellung ( Tätigkeitsbericht )

 - Vorschläge der Prävention. ( Was kann verbessert oder muss behoben werden, damit dieses Tier nach Möglichkeit nie wieder "Einzug" hält )

 - sollte ich besondere Gifte auslegen ( müssen ), so müsste ich darüber auch ungefragt informieren und zudem klar und gut sichtbar für jedermann im Hause sogar entsprechend formulierte und platzierte Warnhinweise anbringen.

Antwort
von SacredChao, 60

Hi,

wir haben auch schon Kotspuren entdeckt

Daran lässt sich manchmal schon sehr gut erkennen, um welchen Eindringling es sich handelt.

Wir dachten erst das sind Mäuse oder Ratten aber dafür ist das Geräusch der Pfoten zu laut

Du glaubst gar nicht, wie laut Mäuse und Ratten sein können. Eine Ratte in der Zwischendecke ist lauter, als ein Mensch der durch den ersten Stock läuft. Also kein gutes Indiz ;)

Was genau macht der Kammerjäger dann und muss er die Marder umbringen?

Der Kammerjäger versucht erstmal, den Eindringling zu identifizieren: Ratten und Mäusen wird anschließend mit Giftködern und/oder Schlagfallen zu Leibe gerückt, Marder werden dagegen oft nur durch geeignete Mittel vertrieben. Die fallen nämlich unter das Jagdrecht und dürfen nicht so einfach getötet werden. In der Schonzeit kommt nicht einmal das Fangen in Frage :)

Zu den Kosten kann ich dir nichts sagen - es könnte sich aber durchaus lohnen, erst einmal selbst auf Ratten-/Mäusebefall zu prüfen. Das hat den Vorteil, dass du dann auch auf Lebendfallen zurückgreifen kannst.

Viele Grüße,

SacredChao

Antwort
von Deamonia, 57

Marderkot ist Katzenkot nicht unähnlich, und somit schwer mit Mäuse oder Rattenkot zu verwechseln, nur um das mal einordnen zu können.

Der Kammerjäger stellt für gewöhnlich Lebendfallen auf, und verschließt die Zugänge. 

Gift wird bei Mardern so gut wie nie angewendet, da sie da erstens nicht drangehen, man sie aber zweitens auch meist nicht einfach so töten darf, da sie dem Jagdrecht unterliegen. 

Kommentar von Deamonia ,

PS: Ein Foto der Kotspuren könnte bei der Identifikation helfen ;) 

Antwort
von Huztq, 67

Wenn du die Tiere nicht töten möchtest bestell einen Kammerjäger aber wenn du die jetzt töten möchtest gehst du in verschiedene Geschäfte wie obi das kannst du nachfragen für spray oder irgendwas

Kommentar von Deamonia ,

ihn zu töten wäre WILDEREI! 

Selbst das fangen und woanders freilassen ist PRIVATPERSONEN NICHT ERLAUBT!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten