Frage von Shirosin, 27

Manschetten zum Ausdauertraining?

Hallo, ich möchte neben dem Kraftraining auch noch etwas Ausdauertraining machen ( dachte da Großteils an laufen) da mir das aber viel zu langsam vorangeht habe ich zuerst über legt mit einer Gewichtsweste laufen zu gehen, meine Freunde haben mir natürlich davon abgeraten da das vor allem für die Kniescheiben tödlich ist. Wie siehts da mit Gewichtsmanschetten aus die an den Hand/Beingelenken getragen werden? das Gewicht das ich mittrage ist damit wesentlich weniger, hat es dennoch gesundheitliche Folgen? Das Gewicht der Manschetten betragt jeweiles 2 kg.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Shirosin,

Schau mal bitte hier:
Gesundheit Sport

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kami1a, Community-Experte für Ausdauersport, Knie, Kondition, 8

Hallo! Das macht ganz sicher nicht schneller und besser Ausdauer . Lass es sein! Trainiert jemand durch Laufen die Kondition und wackelt dabei unterwegs mit zwei 0.5 kg schweren Minihanteln herum so lasse ich das noch durchgehen. Sonst : Keine Zusatzgewichte. Macht nur als Training für ein hochspezialisiertes und von einem wirklichen Trainer überwachtes Training Sinn. Alles andere sorgt für gefährliche einseitige Belastungen und stört die Motorik. Ein Experiment mit der Gesundheit.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Expertenantwort
von GuenterLeipzig, Community-Experte für Sport, 11

Beim Ausdauertraining kommt es vordergründig auf die richtige Dosierung der Trainingszonen GA1, GA2 und WSA (EB) an.

Wie Du das erreichst, ist nebensächlich.

In der Regel sind Zusatzlasten selten erforderlich.

Beim Laufen ist es effektiver, wenn Du Dich mit Intervalltraining oder Berganlaufen höheren Intensitäten näherst.

Bei aller Begeisterung sei darauf verwiesen, dass Ausdauertraining ein langfristiger Prozess ist.

Die Grundlagenausdauer erwirbst Du in den ersten 3 Monaten, in den Du in den Zonen GA1/GA2 nur trainieren solltest.

Erst im Aufbautraining, was in den folgenden 3 Monaten an der Reihe ist, kannst Du in Dein Training Intervalle im WSA-Bereich einstreuen

Wie auch immer, sowohl im Mikrozylus als auch im Makrozyklus sollte man

von der niederen zur höheren Intensität und dem niederen Umfang zum höheren Umfang trainieren.

Zuerst erfolgt die Erhöhung des Umfangs, dann die Erhöhung der Intensität.

Beachte notwenige Regenerationstage.

Günter



Antwort
von Mikkey, 11

Lass solche Späßchen bleiben, wenn Dir die Belastung nicht reicht, laufe halt schneller oder suche Dir Laufstrecken mit Steigungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community