Frage von lola1337, 124

Mann wurde gekündigt was kann ich tun?

Antwort
von Turbomann, 55

@ lola1337

Wenn deinem Mann gekündigt wurde, dann muss ER was tun.

Welchen Grund hatte die Kündigung, da gibt er verschiedene Ursachen und könnte er dagegen etwas unternehmen?

Auf jeden Fall sollte er sich sofort - je nach Kündigungsgrund - arbeitslos melden.

Kommentar von lola1337 ,

Angeblich soll er die Mitarbeiter aufeinander gehetzt haben, was aber gar nicht zu ihm passt.

Wir hatten letztens auf dem Weg zur seiner Arbeit einen Unfall .

ich bin gestürzt und hab dabei mich verletzt weshalb wir ins Krankenhaus mussten .

jetzt sagt die Chefin , dass es eine falsch Aussage war weil ich die verletzte War und nicht er.

Antwort
von Sunnycat, 53

Leider ist deine Frage nicht sehr aussagekräftig.... 

Warum wurde er gekündigt? Evtl. gibt es Chancen über den Betriebsrat/Arbeitsgericht eine Wiedereinstellung zu erzielen. 

Ansonsten arbeitslos melden und sich um eine neue Stelle bemühen.

Kommentar von lola1337 ,

Angeblich soll er die Mitarbeiter aufeinander gehetzt haben, was aber gar nicht zu ihm passt.

Wir hatten letztens auf dem Weg zur seiner Arbeit einen Unfall .

ich bin gestürzt und hab dabei mich verletzt weshalb wir ins Krankenhaus mussten .

jetzt sagt die Chefin , dass es eine falsch Aussage war weil ich die verletzte War und nicht er.

Antwort
von Maximilian112, 23

Die Kündigung erfolgte in der Probezeit der Ausbildung. Das bedarf keiner Begründung und ist in der Probezeit eben auch ohne weiteres möglich.

Es sollte das Gespräch mit der IHK wahrnehmen. Ev hat diese Vorstellungen in welchen Betrieb er die Lehre fortsetzen könnte.

Antwort
von M1603, 63

Mann wurde gekündigt was kann ich tun?

Sorg dafuer, dass der Mann als bald, wie moeglich wieder an die Schueppe kommt.

Antwort
von rosenstrauss, 71

nix kannst du tun. zu deinem mann halten und gemeinsam mit ihm einen neuen job suchen

Antwort
von Nashota, 54

Mehr zu den Hintergründen schreiben.

Kommentar von lola1337 ,

Mein Mann wurde während der Probezeit gekündigt .

angeblich hat er die Mitarbeiter auseinander gespielt was aber gar nicht seine Art idz.

er ist so ein lieber Mensch.ich kann nicht zusehen wie er leidet.  Brauche deswegen Tipps.

danke

Kommentar von Nashota ,

Nun, bei bewusster Suche nach einem Kündigungsgrund kannst du nichts machen. Ausspielerei, Lügen, Lästereien, Klatsch und Tratsch, Mobbing und Bossing gibt es allerorten.

Was steht genau in der Kündigung? Steht da was drin, was nicht den Tatsachen entspricht oder ihn schlecht dastehen lässt, dagegen angehen. Notfalls übers Arbeitsgericht.

Er muss sich definitiv arbeitslos melden und ehe er in ein Loch fällt, am besten gleich um was Neues kümmern.

Die Arbeitswelt ist leider in vielen Teilen zu reinen Macht-und Kampfplätzen geworden. Daran sollte er sich besser gewöhnen.

Kommentar von Turbomann ,

@ lola1337

Gibt es in seiner Firma einen Betriebsrat? Dann soll er mit seinem Zeugnis dorthin gehen und fragen, ob er dagegen angehen könnte. Im Arbeitszeugnis stehen meistens ansatzweise versteckte Hinweise.

Wenn das aber ein vorgeschobener Grund für seine Kündigung sein sollte, dann sollte er sich arbeitslos melden und sich eine neue Arbeit suchen.

Kommentar von miboki ,

In der Probezeit braucht man keine Begründung für eine Kündigung. Da wird auch der Betriebsrat nicht helfen.

Kommentar von lola1337 ,

Er War in einer Ausbildung und wurde in der Probezeit gekündigt. 

Sorry für die unvollständige Information

Kommentar von Nashota ,

Das spielt keine große Rolle, ob Ausbildung oder Arbeitsverhältnis.

Fakt ist, dass man sich nichts nachreden lassen muss, was nicht stimmt. Deshalb in die Unterlagen schauen und notfalls dagegen angehen.

Mitunter sind schon Fälle von Rausekeln bestimmter Firmen bekannt, gab es schon genug.

Kommentar von lola1337 ,

Er hat die IHK verständigt und hat nächste Woche auch einen Termin.

Was auf seinem Zeugnis weiß ich jetzt leider nicht. 

Muss denn eine Begründung stehen, da er in der Probezeit ist ?

Kommentar von Nashota ,

Nein, muss sie nicht. Aber es dürfen wie gesagt auch keine versteckten Hinweise auf angebliches Fehlverhalten enthalten sein.

Antwort
von meini77, 64

er muss sich erstmal als Arbeitssuchend beim Arbeitsamt melden.

Du kannst ihn bei der Arbeitssuche unterstützen.

Antwort
von Peter501, 62

Nichts,darum muss er sich selbst kümmern.

Antwort
von Edlace, 16

ganz tolle frage, wie soll da jemand ne vernünftige antwort drauf geben ?

Kommentar von lola1337 ,

Die Beschreibung wurde gelöscht :(

Antwort
von Skibomor, 52

Selber arbeiten?

Kommentar von lola1337 ,

Steht irgendwo ,

dass ich nicht arbeite?

Kommentar von Skibomor ,

Nein, leider steht gar nichts da. Deshalb kennen wir Deine Frage nicht.

Kommentar von lola1337 ,

Mannnn ich hatte doch etwas geschrieben ,wurde gelöscht sorryy

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten