Frage von Dbdeutschland, 65

Mann wird arbeitslos - Leihfirma, zahlen teure Wohnung über 800€, ich bin auch Mutter eines unter 1 Jahr alten Sohnes, welche finanzielle Unterstützung gibt es?

Hallo und war hat meln Mann von der Leihfirma gesagt bekommen, dass es nicht mehr weiter geht, da es keine Arbeit mehr gibt und sie weniger Arbeiter brauchen, ich habe ein Sohn unter 1 Jahr alt, sodass ich nicht erstmal arbeiten kann. Die Wohnung ist teuer und Jobcenter würde niemals dafür aufkommen. Eine neue Wohnung finden, tun wir schon seit längerem aber keine Chance, da es jetzt wegen den Flüchtlingen etwas kritisch ist in BW... Ich bin verzweifelt wo kann. Man Gehen sich anmelden dass man Hilfe kriegt? Jobcenter ja, aber mit diesem Geld können wir nicht Aufkommen, da wie gesagt de Wohnung zu teuer ist.. Was können wir tun bis er einen anderen Job findet? Danke im Voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerHans, 19

Erst wenn er die Kündigung SCHRIFTLICH hat, beginnt die Kündigungsfrist. So lange muss der Betrieb ihn auch weiter beschäftigen. Gibt es keine Arbeit für ihn muss trotzdem gezahlt werden.

Sobald er offiziell gekündigt wurde, muss er sich UMGEHEND arbeitslos melden.

Falls das AlG 1 nicht ausreicht, muss er ergänzende AlG 2 beantragen. Dazu gehört dann auch die Übernahme der Kosten der Unterkunft.

In den ersten 6 Monaten müssen die tatsächlichen Kosten der Miete und Heizung übernommen werden. Erst dann kann er aufgefordert werden, die Wohnkosten zu reduzieren.

Antwort
von Gerneso, 23

Wenn Dein Mann arbeitslos wird bekommt er ja ALG1 und wird sicher schnell wieder eine Job finden. In BW ist die Arbeitslosenquote ja sehr gering und wer in BW arbeiten möchte und qualifiziert ist, findet schnell wieder eine Stelle.

Du bekommst ja bis zum 1. Geburtstag Deines Kindes noch das Elterngeld in Höhe von 67 Prozent Deines Einkommens von "vor der Geburt. Nach dem Elterngeld kannst Du ja wieder - so wie es die meisten Mütter machen - in Deinen alten Job zurück kehren.

Antwort
von Akka2323, 26

Geh zum Jobcenter, Du bekommst ja auch Wohngeld. Wenn Dein Mann zu Haus ist, kann er sich um die Tochter kümmern und Du kannst vielleicht arbeiten gehen.

Kommentar von Dbdeutschland ,

Wie sieht das dann aus mit Elterngeld? Krieg ich das noch oder wird das auf ihn überschrieben was wird da gemacht? 

Kommentar von Akka2323 ,

Da musst Du Dich sehr genau beraten lassen. Wenn es auf ihn überschrieben wird, bekommt er vielleicht kein Hartz, besser ist, Du fragst, wieviel Du dazuverdienen darfst.

Antwort
von Pangaea, 34

Wenn dein Mann keine Arbeit mehr hat und erstmal keine findet, kannst du dir ja eine suchen - dein Mann kann sich genauso gut um das Kind kümmern wie du. Natürlich gibt es auch finanzielle Unterstützung, aber erstmal würde ich doch sehen, dass ich es alleine schaffe, oder?

Kommentar von Dbdeutschland ,

Ja natürlich wir haben immer gearbeitet. Aber lieber kümmere ich mich erstmal um das Kind. 

Kommentar von DerHans ,

Dann bekommst du ja noch Erziehungsgeld

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten