Frage von sauerg76, 82

Mann weiß nicht was er will?

Hallo zusammen,

ich habe seit ca. 2 Monaten ein etwas mit einem Mann laufen. Vor ein paar Tagen suchte er mit mir das Gespräch und meite, er weiß nicht was er will. Er wollte zu mir ehrlich sein. Er meinte er warte noch darauf das die Schmetterlinge im Bauch kommen. Er mag mich wirklich gern und verbringt auch gerne Zeit mit mir. Andererseits sagt er aber auch, dass in seinen früheren Beziehnungen er auch nie wirklich das Gefühl von "Schmetterlingen im Bauch" hatte. Von meiner Seite her, bin ich doch ganz schön verliebt. Und wenn wir zusammen sind, so wie er mich anschaut so wie er mich berührt, so wie er mich neckt und mich in den Arm nimmt, kann ich einfach nicht glauben, dass er keine Gefühle für mich hat, wenn jemand keine Gefühle hat verhält man sich nicht so. Er ist in seiner früheren Beziehung auch ziemlich verletzt worden und tut sich schwer, jemanden zu vertrauen. Kann es sein das er einfach nur Angst hat wieder so verletzt zu werden und es deshalb nicht zulässt? Nach der Frage ob es jetzt beendet ist und ob er will das es das jetzt war, meinte er er weiß es nicht. Er sagt es kann sein das es auf einmal den Schalter umlegt und wir glücklich werden, aber er weiß es momentan einfach nicht. Wir haben uns darauf geeingt dass wir es jetzt einfach mal ein bisschen so weiterlaufen lassen (ohne eine "öffentilche" Beziehung einzugehen). Um herauszufinden ob es funktionren kann? Natürlich möchte ich nicht mit einem Mann meine Zeit verschwenden der keine Gefühle für mich hat, nur wenn ich nach seinen Verhalten gehe, sind da für mich schon Gefühle da. Bitte um Rat.

Antwort
von Shiftclick, 38

Das kommt mir ziemlich bekannt vor. Auf Sätze wie 'Er ist in seiner früheren Beziehung auch ziemlich verletzt worden und tut sich schwer, jemanden zu vertrauen' kann man nichts geben. Jeder ist mal enttäuscht worden und wenn jemand ein Waschlappen ist, dann hängt ihm das vielleicht auch länger nach als anderen. Aber in der Regel sagt man das nur als billige Ausrede für eine unerfreuliche Lage, in der man sich befindet.

Es ist so, wenn man jemanden kennenlernt, dann überwiegen Neugierde, Neuheit, Prickeln und vielleicht, wenn man so will, auch der Jagdinstinkt und Eroberungswillen. Wenn man dann sein Ziel erreicht hat und ein paar Wochenenden (oder ganze Wochen) miteinander verbracht hat, dann fühlt man ein Motivationsloch -- sofern man sich nicht verliebt hat. Wenn man ein bisschen Anstand im Leib hat, dann fühlt man sich schlecht und auch verantwortlich, weil man spürt, dass auf der anderen Seite mehr da ist. Natürlich ist es angenehm, mit dem 'Partner' Zeit zu verbringen und wahrscheinlich klappt auch beim Sex noch alles. Aber man kann die Liebesschwüre nicht im gleichen Maße erwidern und das bringt einen in die Bredouille. Der Mann kann nicht ausschließen, dass das noch kommt, aber vor allem spürt er im Moment, dass es nicht da ist.

Dass ER kompliziert ist, kann nicht deine Sorge sein, du möchtest nur wissen, was du am besten tun solltest. Du kannst sicher sein, dass Drängeln bei ihm nichts hilft, ihn höchstens von dir weg treibt, aber geduldig warten bringt auch nichts. Wenn es für dich mehr ist als eine angenehme Freundschaft Plus, dann solltest du es beenden. Wenn bei ihm dann doch noch der Groschen fällt, wird er es dich ja wissen lassen. Ich gehe aber nicht davon aus.

Antwort
von frax18, 19

Tja, da stellen sich viele Fragen. Wie sieht es denn mit deinem Vorleben aus? Wie viele Beziehungen hattest du? Wie sind diese Beziehungen ausgegangen? Würdest du etwas Vergleichbares in deiner Vergangenheit erkennen, was dich heute vorsichtiger werden lässt bzw. einen speziellen Wunsch in einer Partnerschaft erzeugt hat? Ich persönlich würde es ihm Ratlosigkeit in der Liebe nicht nachtragen und seine Ehrlichkeit eher positiv bewerten. Möglicherweise hatte er bereits einmal in seiner Vergangenheit ernsthaft geliebt und wurde dabei verletzt. Nun könnte man sagen: Ja, jedem ist das mal früher oder später passiert, aber es ist immer eine Frage dessen, wie es ausging und der Mensch dies erlebt hat, welche Ausmaße es angenommen hat. Manche haben eine ganz andere Einstellung zum Verrat in der Liebe als andere und erleben sie somit auch anders. Andere widerum haben es nicht auf die Extreme erfahren, sondern haben sich einfach nur auseinandergelebt oder wurden im geringeren Maße enttäuscht. Ich kenne auch Frauen, die denen Verrat in der Liebe das Schlimmste wäre, während andere Frauen fast jede Woche einen anderen haben und keine Probleme haben von einem Mann loszulassen. Beim Mann ist es da nicht anders. Ich kann mir sehr wohl vorstellen, dass er für dich Gefühle hat und für dich etwas empfindet, aber eben nicht, wie er es von sich selbst in einer Liebesbeziehung erwartet... Vielleicht sucht er etwas Vergleichbares, was er schon einmal erlebt hat und sieht es momentan bei dir nicht, obwohl du ihm am Herzen liegst. Vielleicht ist es aber auch nur eine Form der Angst, die ihn daran hindert sich an dieser Stelle fallenzulassen. Es ist manchmal ziemlich krass was schlechte Lebenserfahrung mit der Psyche eines Menschen anstellen kann und nur schwer zu ergründen. Ein Mensch kann die wärmste und liebenswerteste Seele überhaupt sein und zugleich traurigerweise schwer zu haben sein oder gänzlich untauglich für eine Liebesbeziehung sein. Solche Mühen können sich durch Treue und erhöhtes Vertrauen auszeichnen. Zwei Monate sind nun eigentlich auch keine Zeit für den Aufbau einer ehrlichen Beziehung. Manche Menschen lassen sich zwei Jahre Zeit und dann legt sich der Schalter um, dafür haben sie dann etwas Besonderes. Bei manchen legt sich der Schalter aber auch nie um... Es ist schön, dass du Verständnis für ihn aufbringst und entgegen anderer Empfehlungen solltest du für dich selbst entscheiden, wie weit du damit gehst. Andererseits sollte sich keiner von euch beiden Vorwürfe machen, wenn es zwischen euch nicht klappt und jederzeit zu Ende geht. Entscheide nach deinem Herzen. Solange euch beiden etwas verbindet, müsst ihr euch nicht gleich Lebewohl sagen. Haltet euch Türen zueinander offen. Allerdings ist es nicht verkehrt sich mit ihm offen darüber auszusprechen, wenn es soweit ist, ihm zusagen, dass er nicht als Parter infrage kommen kann, wenn er sich nicht entschließt dir zu öffnen und die Beziehung kein höheres Level erreicht. Es ist jedenfalls auch nicht richtig sich selbst dabei emotional zu stressen. Niemand kann dir diesen Wunsch nach einer glücklichen Partnerschaft verwehren und vielleicht würde ein solch offenes Wort ihn wachrütteln, wenn du ihn wissen lässt, dass du defintiv den richtigen Mann in ihm siehst, aber nicht bereit bist, dich in sein Leben zu zwingen. Eine Beziehung erfordert Teamarbeit und muss von beiden Seiten erwidert werden. In allen anderen Fällen ist es eher empfehlenswert von ihm loslassen und dich für neue Männer öffnen...

Antwort
von Miwalo, 27

Ich denke das musst du selbst entscheiden, auch ob das die ganze Arbeit wert ist.

Noch spricht nichts wirklich dagegen, aber auch nichts wirklich dafür, dass das was werden könnte.

Ein idealer Start ist das sicher nicht, wenn man gesagt bekommt, man habe KEINE Schmetterlinge im Bauch. Kann er solche Infos nicht erstmal für sich behalten?

Klingt jetzt doof, aber bitte reagiere auf solche Aussagen nicht zu verständnisvoll. Damit sagst du ja, ok ich lass mir alles gefallen.

Sag, oh ok. Das hätte ich nicht gedacht, lass uns mal lieber eine Zeit lang nicht sehen, darüber muss ich mal nachdenken. Also gib die Initiative mal nicht zu sehr in seine Hände.

Antwort
von konstanze85, 13

Er meinte er warte noch darauf das die Schmetterlinge im Bauch kommen

Die werden nach 2 Monaten "Beziehung" auch nicht mehr kommen.

Er hält Dich hin. Wenn Du es noch eine WEile so lafuen lassen willst, bitte, Deine Entscheidung, aber geh da nicht in dem Glauben und mit der Hoffnung ran,dass sich an seinen "Gefühlen" noch was ändert und er von heute auf morgen plötzlich verknallt in Dich ist.

Es wird noch so lange weiterlaufen, weil Du es zuläßt, aber sobald Du das nächste Mal mit ihm redest und wissen willst, was nun Sache ist und ihm sagst, dass es Dich so unglücklich macht, wird er sagen, dass es das Beste ist, sich zu trennen, weil er Dir nicht das geben kann, was Du möchtest.

Kommentar von meinerede ,

Der verfolgt ja ´n bestimmtes Ziel und das wird nicht nur sein, dass er ´n warmes Bettchen hat, wenn er will! Ich denke da eher an ´ne finanzielle Geschichte. Dann nämlich würd´sich diese rAufwand lohnen!

Kommentar von konstanze85 ,

Das kann schon sein, obwohl ein heißes Bettchen für solche Typen schon Grund genug ist. Er wird es so lange mitnehmen, wie sie es zuläßt. Und die Vereinbarung, es erstmal unverändert so weiterlaufen zu lassen, ist für ihn die perfekte Lösung.

Kommentar von konstanze85 ,

Zumindest so lange, bis sie das nächste Mal "Stress" macht und deren gemeinsame Zeit immer mehr von Diskussionen und mieser Laune geprägt ist, dann zieht er sich endgültig zurück.

Antwort
von Thyralion, 43

Ich gehe mal davon aus, dass ihr beide schon etwas älter seid. Zumindest weg vom Teenageralter, dass sowas noch als unerfahrene Blödelei durchgeht.

Von daher kann es tatsächlich sein, dass er unterbewusst sich gegen eine totale Öffnung sperrt, um sich nicht einer weiteren Verletzung preiszugeben. Ratschläge in dieser Situation sind wirklich schwer zu erteilen. Denn du musst dir bewusst sein, dass es auch sein, kann das er sich nie wirklich öffenen wird und ihr in eine sehr einseite Beziehung steuert. Das kann dich auf Dauer zerstören.

Es kann allerdings auch sein, dass er sich besinnt und sich fallen lassen kann. Leider habe ich auch keine Glaskugel auf dem Tisch stehen, um verlässliche Prognosen zu erstellen. Von daher wird die Entscheidung letztlich bei dir und deinem Willen liegen, in wie weit du bereit bist Gefühle und Zeit zu investieren.

Antwort
von joschi1989, 36

Da kann dir glaube ich keiner einen wirklichen Rat geben.
Entweder er verarscht dich von vorne bis hinten und ist ein super Schauspieler.
Oder er meint das wirklich ernst.
Du solltest dir überlegen ob die Beziehung die entstehen könnte es wert ist Wochen- oder monatelang in der Luft zu hängen und dann eventuelle doch enttäuscht zu werden.
Wenn es dir das wert ist, dann lass es so weiter laufen und warte ab was passiert.
Wenn nicht, dann solltest du es beenden.

Antwort
von AsianEyeZ, 27

Schau mal hier.. vllt kann dir diese Seite weiterhelfen: http://www.martin-von-bergen.info/

Ich habe mir das Buch geholt und in diesem Buch steht, wenn sich ein Mann noch nicht festgelegt hat, dann nur weil er sich noch nicht sicher ist.. Und wie stellt man das am besten an, dass er weiß was er an dir hat? Immer wenn ihr euch trefft, ein bezauberndes lustiges herzhaftes Treffen veranstalten, wenn ihr SMSen schreibt, nicht viel verraten, immer nur das nötigste Schreiben und sich nie wie in einer Beziehung verhalten.. Das es immer spannend bleibt.. Und.. das wichtigste überhaupt.. Du bist immer beschäftigt. Sollte er nicht mit dir einen TAg ausgemacht haben, hast du spontan dann wirklich auch nur Zeit, wenn du Lust hast ihn zu sehen.. Ansonsten wenn du schon verplant bist, ziehe das auch durch! Ihr könnt euch dann ganz normale Dinge beim Treffen erzählen, d.h. alles was du ihm per SMS oder ähnliches nicht preis gegeben hast... Ich würde ihm auch durch die Blume wissen lassen, dass du hier und da mal mit einem Freund was essen warst oder ähnliches.. So.. nach dem Motto... ok.. du kannst dich nicht entscheiden, ich bin Single und entscheide selbst, ob du noch in Frage kommst... 

Viel Glück und Erfolg.. Hoffe ich konnte meine Gedanken so weit rüber bringen, das du verstehst, worauf ich hinaus möchte bzw. Tipp von Martin von Bergen.

Antwort
von meinerede, 29

Wenn ich das so lese, schrillem bei mir sämtliche Alarmglocken samt Sirenen! Das ist ´ne ganz tolle Masche und auch noch gleich mehrfach unterfüttert! Sei auf der Hut!!! Zur Hälfte hat er dich schon eingelullt und er hat Dich beinah soweit, dass Du schon nach seiner Pfeife tanzt. Es ist Deine Sache, aber ich kann nur raten: Entzieh Dich seinem Dunstkreis!

Kommentar von Joschi2591 ,

Bravo, sehr richtig. Sehe ich ganz genauso.

Antwort
von Joschi2591, 14

Ja, ja, so weiterlaufen lassen wie bisher. Wie praktisch für ihn!

Und Du? Du interpretierst etwas in sein Verhalten, weil Du es so willst und ihn so sehen willst, wie Du ihn siehst.

Aber hier sind neutrale Leute, die Deinen Beitrag lesen und sich ihren Teil denken.

Da will sich einer nicht festlegen und benutzt eine abgedroschenen Phrase von früheren Beziehungen (mir kommen die Tränen). Was für ein Schlauberger!

Es kann sein, es kann nicht sein. Wielange willst Du Dich noch von ihm vera... lassen? Deine Entscheidung.

Ich sage Dir, der Typ taugt nichts. Entweder ist er ein Weichei, beziehungsunfähig, Bindungsphobiker oder ein geschickter Blender, der Dich schon fast in der Hand hat mit seinen Wischiwaschi-Aussagen.

Ach so: ja, er will ehrlich zu Dir sein. Klar doch. Was denn sonst. Unehrlich? Nicht die Bohne.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten