Frage von MircoLu, 72

Mann man das Als amtsanmaßung betrachte?

Hey Leute. Ich war bis vor kurzem in einer Facebook Gruppe für "Medizinische Fragen" also wenn man Beschwerden hatte konnte man dort Posten was einem fehlt und andere konnten darunter ihren Rat/ ihre Meinung schreiben.

Eine Frau erzählte ihr Mann leide unter Bauchschmerzen und sie erklärte die Details. Ich erklärte ihr, das es sich nach dem anhört was ich ebenfalls hatte und zwar einer Bauchspeicheldrüsen Entzündung, habe ihr mit meinen eigenen Worten erklärt was das ist und habe ihr gesagt vielleicht sollte er bis zu Behandlung besser nur Wasser Und Tee trinken und wenig bis gegebenenfalls nichts essen da sie erklärte er hätte beim essen schmerzen.

Anschließend schrieb mich der Administrator der Gruppe an und sagte ich dürfe keine "Diagnosen stellen" er gebe mir eine Verwarnung weil ich gegen die "Regen" verstoßen hätte. ( es gab Kein aufgeführtes Regelwerk in Der Gruppe)

Folglich als ich mich beschwerte drohte er mir mit rauswurf und einer Anzeige und verlangte eine Entschuldigung da ch ihn als "unfreundlich" und nicht fair bezeichnet habe.

Anschließen Warf er mich aus der Gruppe und blockierte mich mit den vorherigen Worten "rauswurf und Block aus der Gruppe" Und er wolle mich anzeigen wegen amtsanmaßung.

Nun Die Frage: kann man das wirklich als amtsanmaßung bezeichnen? Ich habe mich weder als Arzt ausgegeben noch wollte ich "eine Diagnose erstellen" sondern nur freundlich sein und meine Erfahrung teilen in der Hoffnung es würde der betroffen Person Helfen.

Vielen Dank im vorraus :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Akainuu, 34

Die genaue Sachlage kenne ich nicht und kann das mit begrenztem Wissen beurteilen, aber ausgehend von deiner Schilderung ist das keine Amtsanmaßung, sondern deine eigene Meinung, die wiederum mit persönlichen Erfahrungswerten verknüpft ist.

"Es könnte..." und "Ich hatte das..." ist keine Amtsanmaßung.

Grundsätzlich solltest du dich von solchen Gruppen distanzieren, die Admins selbst sind für ihre Position ungeeignet und missbrauchen ihre Stellung, Leute zu diffamieren oder - wie in deinem Fall - zu schikanieren.

Ich selbst bekomme sowas immer passiv mit.

Antwort
von clemensw, 15

Ich werde wohl nie begreifen, warum sich manche Leute bei medizinischen Problemen statt an einen Arzt mit jahrelanger Ausbildung lieber an irgendwelche Laien wenden, die ohne jegliche Untersuchung eine Ferndiagnose stellen.

Und nein, es ist keine Amtsanmaßung und strafrechtlich auch nicht relevant , was Du getan hast (solange Du dich nicht als Arzt ausgibst oder unberechtigt einen Dr.-Titel führst) - aber es kann sehr wohl unangenehme Folgen haben.

Nehmen wir mal an, der betreffende Herr hat keine Bauchspeicheldrüsenentzündung, sondern eine handfeste Appendizitis. Auf Grund deiner Aussage ("Hatte ich auch schon mal, im Moment nur Wasser und Tee trinken") verschiebt er den Arztbesuch um ein paar Stunden, die Appendizitis perforiert, es entwickelt sich eine Peritonitis und der Patient geht Ex.

Aber Hauptsache, man hat auf Fratzenbuch irgendeinen Mist gepostet...

Antwort
von XHeadshotX, 44

Der erste Satz von deiner Seite hätte in etwa lauten müssen "Ich bin kein Arzt, oder sonst irgendwie im medizinischen Bereich tätig, aber...."  und hätte enden müssen mit "klären Sie das bitte noch mit einem Mediziner ab, der ist dafür da und Sie haben Gewissheit." Dann wärst du auf der sicheren Seite. Und nochwas...den Admin anstänkern ist nie eine gute Idee ;-)


Kommentar von MircoLu ,

Er könnte auch Der Papst sein, ich fand das mir Unrecht getan wird also geb ich nicht klein bei. Gut.. Das mit Dem Satzbeginn mag Stimmen allerdings kann man es mir so doch nicht übel nehmen das ich helfen will oder?

Kommentar von XHeadshotX ,

MircoLu, ich war nicht da, ich bin nicht auf Facebook, aber diese Medizingruppe...ist das so gemacht, daß man als Besucher davon ausgehen muß, es dort mit Profis zu tun zu haben? Etwa wie bei Netdoktor wenn man "Frag den Arzt" auswählt oder Lifeline, wenn man um Expertenrat bittet?

So grundsätzlich kann ja auch ein Arzt mal krank werden und von seiner Erfahrung berichten - deshalb meine Retourfrage an dich.

Antwort
von Berlinfee15, 16

Amtsanmaßung bezeichnet das unrechtmäßige Vornehmen einer Handlung, die nur von Amtspersonen vorgenommen werden darf. >Aus Wikipedia<

Guten Abend oder guten Morgen,

Vemutung! Dieser Administrator hatte ganz sicher seinen schlechten Tag, wollte evtl. als Neuling auf dieser Seite glänzen. Manche Menschen denken in anderen Schablonen, die man nicht immer nachvollziehen kann.

Vergiss die Seite und such Dir eine bessere Quelle.

Antwort
von sneferu, 10

Selbst wenn du dich in dieser informellen Gruppe als Arzt bezeichnet hättest, wäre es weder das führen einer falschen Berufsbezeichnung gewesen noch "Amtsanmaßung". Jeder Depp kann heutzutage eine Facebookgruppe eröffnen und ist dann auch selbst für den Inhalt, den andere posten verantwortlich. Solange du in dieser Gruppe für deine Ratschläge kein Geld verlangt hast und deine Ratschläge für jeden als Laienratschläge erkennbar gewesen sind, hast du absolut nichts zu befürchten.

Anders sähe es aus, wenn du eine Homepage mit medizinischen Inhalten aufsetzen und dich im Impressum mit Namen und Anschrift als Arzt ausgeben würdest. Das würde sicher Ärger geben, aber wegen ein paar medizinische Tipps auf Facebook brauchst du nichts zu befürchten. Es ist medizinischen Laien in Deutschland nicht verboten, medizinische Ratschläge zu geben.

Antwort
von Repwf, 12

Das ist Quatsch! Er kann die garnichts!

Wenn du behauptet hättest das du studierter Arzt bist, dann eventuell, aber so ist da nichts zum anzeigen!

Antwort
von Effigies, 7

Arzt ist kein Amt.  Bürgermeister ist ein Amt. Bundeskanzlerin ist ein Amt.

Arzt ist nur ein Beruf.

"unfreundlich" und nicht fair sind auch keine Beleidigungen. Depp oder blöder Esel sind Beleidigungen. Überhaupt jeder vergleich mit Tieren (Sau, Ochse, Gans, Ratte).

Depp aber nur wenn er nicht wirklich so heist (Jonny Depp)   ;o)  

Antwort
von Demanien, 35

Facebookgruppen sind voll von Menschen die alle unterschiedliche Meinungen vertreten^^ Sowas geht selten lange gut mach dir nichts drauß :D

Kommentar von MircoLu ,

Ich sollte vielleicht erwähnen das dieser Mann so wie es aussah entweder Arzt war oder irgendetwas mit Medizin zu tun hatte. machts das dann einen Unterschied? komm mir leicht verarscht vor.. Will man freundlich sein und helfen und dann sowas.

Kommentar von Demanien ,

Naja Ich habe bisher auch nicht die besten Erfahrungen bezüglich facebookgruppen gemacht sei es nun in einer Gruppe für Animes,Depressionen ect. die  Abläufe gleichen sich immer^^ Es wird immer jemanden geben dem deine Meinung nicht passt und wenn er in einer Entscheidungsposition ist wars das^^

Antwort
von Verkaufer13, 19

Ach Facebook der wollte sich glaub nur wichtig machen eine Anzeige nützt da eh nicht viel. Einfach die sache vergessen ich mein Adresse hat der ja von dir nicht.

Antwort
von MircoLu, 31

Entschuldigung für Den Titel der Frage. Die Automatische Korrektur meines Handys hat gearbeitet. Sichtlich falsch...

Kommentar von Effigies ,

Die Autokorrektur ist der alltäglich offensichtliche Beleg dafür, daß es ne echt blöde Idee ist seine intelektuellen Fähigkeiten an Computer, speziell Telefone zu delegieren.

Kommentar von MircoLu ,

Wohl wahr. Ist jetzt auch aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten