Frage von Marius991, 63

Mandelenzündung wegen Herpes?

Hey, also am dienstag hat der Kieferautopäde mein Herpes aufgerissen (ausversehen) und das hat sich jetzt von 1 auf 3-4 ausgeweitet. Da ich den Eiter der dabei entsteht herunterschlucke (weils im Mund drin ist) habe ich zuerst extrem dolle Schluckbeschwerden gehabt, dann hatte ich keine Kraft mehr, Kopfschmerzen, am nächsten Tag Fiber und heute tut es mehr weh als sonst. Und es sind so weiße flecken auf meinen Mandeln.

Da ja kein Arzt auf hat, was kann ich tuen?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Negreira, 42

Es gibt in der Apotheke Methyl-Violett, auch manchmal PYOKTANIN genannt. Laß Dir davon in der Apotheke eine 2 %ige Lösung erstellen, nur ein kleines Fläschen, 10 oder 20 ml.

Dann nimmst Du ein Wattestäbchen und trägst davon immer etwas auf die Stellen auf. ACHTUNG: Das Zeug färbt wie die Hölle, Zähne, Zahnfleisch, das vergeht aber wieder. Kleidung und Waschbecken sollten nichts abbekommen. Wattestäbchen nicht wieder eintauchen sondern ein neues nehmen, wenn die Flüssigkeit für alle Bläschen nicht ausreicht. Meistens ist es dann mit 2 Anwendungen getan.

Alternativ kannst Du auch ZOVIRAX in der Apotheke kaufen, möglichst das Original in der blauen Tube, keine Generika wie von Ratiopharm, die haben eine andere Salbengrundlage. Davon nimmst Du ebenfalls nur mit Wattestäbchen eim bißchen Salbe und trägst die auf. Manchmal hilft es, wenn man auch ein bißchen auf die Zunge tut. Schmeckt zwar nicht besonders und ist keinesfalls eine Dauerlösung, wirkt aber meistens schon sehr schnell und bewirkt das Abheilen. Bitte immer nur  ganz wenig, weil die Salbe eigentlich nur zur äußeren Anwendung gedacht ist. Mir hilft beides super.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community