Frage von CooCaaa, 36

Mandelentzündung wann müssen sie raus ... ',', 🤒?😷😖😫😩?

Ab Wann müssen die Mandeln raus ? Und wie lange muss man den im Krankenhaus sein ?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von MaronAkane, 35

Also ich bin sicher, jedes Krankenhaus händelt das unterschiedlich...ich kann dir aber gerne von meinen Erfahrungen berichten:

Ich hatte 5x in einem Jahr eine Mandelentzündung, als mein Arzt dann entschied "Okay, so gehts nicht weiter... die müssen raus." Bekam also eine Überweisung ins Krankenhaus, Termin ausgemacht und Einzelheiten/Details besprochen.

Einen Tag vor der OP "checkte" ich bereits ein. Am nächsten Morgen in der Frühe bekam ich (statt Frühstück) eine Tablette, die schon mal für etwas Entspannung sorgte. Ich zog bis auf die Unterwäsche alles aus und bekam den typischen OP-Kittel (hinten offen... hihi XD). Dann wurde ich inklusive Bett in den OP-Saal gebracht, auf den OP-Tisch gehoben (war zu dem Zeitpunkt schon etwas duselig von der Tablette) und der Arzt, mit dem ich vorher alles besprochen hatte gab mir noch die Hand zur Begrüßung. Dann kam der Anästhesist, hob eine Maske über meine Nase und sagte "Zähl mal bitte bis Zehn!" Ich fing an... "Eins.... zwei..." - und weg war ich. Absolut nichts mehr mitbekommen.

Als ich "aufwachte" (war eher zombiemäßig) befand ich mich in dem Aufwach-Raum des Krankenhauses. Die Schwestern halfen mir beim umziehen (Kittel aus, Jogginganzug an) - und schon wieder fiel ich in den Dämmerschlaf. Die Narkose war bei dieser OP recht heftig, wie ich finde (kann aber auch am Anästhesisten gelegen haben). Als ich es später gegen Nachmittag dann endlich mal schaffte die Augen aufzulassen, sah ich erst, dass ein Tropf an mich angeschlossen war (Infusion mit flüssigem Paracetamol gegen die Schmerzen - ich muss sagen, es war wirklich auszuhalten :) ). Neben mir wachte mein Freund, der direkt nach der Arbeit hergedüst war, um mir beizustehen. 

Die nächsten Tage waren recht langweilig und wenig spektakulär. Essen gestaltete sich etwas schwierig, da alles, was knusprig und kantig war im Rachen Schmerzen verursachte; weiche Sachen wie Pudding, eingeweichte Kekse, ja sogar Pommes von McDoof (hatte mir mein Freund extra mitgebracht - er ist halt der beste :) ) gingen einwandfrei. Kleiner Tipp: Keine kohlensäurehaltigen Getränke... das sonst so angenehme "Bitzeln" und "Prickeln" ist in diesem Fall nicht so angenehm ;) Beim Schlucken generell ziepte es teilweise etwas, war aber auszuhalten. Im Prinzip nichts anderes als eine Halsentzündung/normale Erkältung.

Ich durfte jedoch viiiiiiiiel Eis essen - und das sogar gratis. Das war wohl der angenehmste Teil an der Sache :) 

Ursprünglich sollte ich 2 Wochen im Krankenhaus verbringen. Ich bekam jedoch schnell sehr übles Heimweh, sodass ich mich nach einer Woche - auf eigenes Risiko und eigene Gefahr - selbst aus dem Krankenhaus entließ. Daheim angekommen gab es am ersten Tag eine kurze Zwischenblutung, die aber nicht mal 5 Minuten dauerte. Ansonsten verheilte alles nach Plan und ich war nach insgesamt 3 Wochen (nach der OP) wieder voll fit und konnte alles machen.

Seither wurde ich auch nicht mehr so oft krank (Schnupfen, Husten etc. ca. 1-2 mal pro Jahr, aber bei weitem nicht mehr so übel wie früher).

Mein Fazit: Alles raus, was keine Miete zahlt. Wenn dir die Mandeln Probleme bereiten, lass sie lieber jetzt direkt rausnehmen ;) Der Eingriff war wirklich absolut harmlos, man bekommt fast nichts mit, wird in der Regel auch gut betreut und hat einen Freifahrtschein seine evtl. Diät/guten Vorsätze über Bord zu werfen und Eis zu futtern bis zum Platzen ;)

Antwort
von Mary567, 33

Hey, ich war gerade letztens beim Arzt und habe mir eine Überweisung an einen HNO ausstellen lassen, weil ich schon öfter Probleme mit den mandeln hatte..

Leider ist es so, dass man bis Mitte zwanzig anfälliger für Erkältungen im Halsbereich ist, frag mich nicht, warum das so ist.. :( 

Zumindest erfüllen die mandeln einen Zweck, sodass Krankheitserreger nicht weiter in den Organismus eindringen, sondern von den mandeln abgefangen werden. Überlege es dir also gut, ob du die Zeit nicht abwartest und die mandeln behältst, neue bekommst man ja nicht! :D

Wenn du eine chronische mandelentzündung hast und die auch mit Antibiotika nicht weggeht, sprich das lieber mit einem HNO ab, der wird dich besser beraten können.

Falls du unerträgliche halsschmerzen hast das übliche: 

Hals und Füße warm halten, viel trinken und ich kann dir Dobendan direkt empfehlen, bekommt man in der Apotheke, ist aber auch etwas teuer, leider.

Gute Besserung!

Kommentar von MaronAkane ,

Mandeln sind so gesehen das Frühwarnsystem unseres Körpers. Sie kümmern sich an vorderster Front um Viren und Bakterien. Dadurch merkt sich unser Immunsystem, welche Viren und Bakterien es bereits kennt und wie es diese bekämpfen muss. 

Zumindest erfüllen die mandeln einen Zweck,... 

...Überlege es dir also gut, ob du die Zeit nicht abwartest und die mandeln behältst, neue bekommst man ja nicht!

Wenn dieses "Gedächtnis" ausgebildet ist (ca. 6. Lebensjahr), werden die Mandeln im Prinzip unnützlich und haben keine wirkliche Funktion mehr. Die Leistung der Mandeln lässt mit der Zeit immer mehr nach und sie bilden sich auch nach und nach immer weiter zurück.

Die Mandeln erfüllen ihren Zweck nicht, wenn sie entzündet sind. Vielmehr stellen sie in diesem Fall selbst das Krankheitsbild dar. Wenn sie sich dann auch noch ständig wieder neu entzünden, kann das sogar schlimme Folgen nach sich ziehen. Daher wird bei häufigen, eitrigen, fibrigen Infekten eigentlich immer dazu geraten, diese Biester rauszunehmen, bevor sie noch was schlimmeres anstellen.

Antwort
von xcupcakeTM, 36

Also meine Mutter arbeitet als Krankenschwester und hat mir mal erzählt, dass die Mandeln erst raus müssen wenn man schon sehr oft eine Mandelentzündung hat, vielleicht so 2-4 Monate durchgehend und wenn die Schmerzen schon sehr stark sind oder immer stärker werden. Man müsste aber auch schon wircklich sehr sehr oft mit Mandelentzündung zu kämpfen haben, am besten ist aber immer noch, wenn man das mit dem Arzt klärt, der kann einem sagen, wann sie zu Problemen werden und wann sie raus müssen.

Kommentar von xcupcakeTM ,

Die Mandeln sind auch wichtig und deswegen darf man sie nicht einfach so UNNÖTIG entfernen. Falls es der Fall ist, dass sie doch raus müssen und es bei der Entfernung der Mandeln gut läuft, kann man meistens nach einer Nacht entlassen werden;)

Antwort
von Mary567, 25

Sprich lieber mit einem kompetenten Arzt, sonst erzählen dir die Leute das blaue vom Himmel. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten