Frage von Aaxxjj, 57

Mandelentzündung und Säugling bei mir?

Meine Tochter ist 6 Tage alt, mein Mann und ich befürchten dass wir beide eine Mandelentzündung haben
Kann das gefährlich für sie sein? Oder ansteckend ? Wir können sie ja nicht mal eben ein paar Tage bis es uns besser geht irgendwo abgeben was kann man da tun bzw sollte man beachten ?

Antwort
von beangato, 21

Macht heute erst mal einen Mundschutz ran (Taschentuch, sauberes Wischtuch). Immer Hände waschen, ehe Ihr zum Kind geht.

Und geht morgen zum Arzt.

Antwort
von Allyluna, 22

Ich würde dringend einen Arztbesuch empfehlen - stillst Du? Es gibt ja auch Antibiotika, die man nehmen kann, auch wenn man stillt und nach 48 Stunden ist dann keiner von Euch mehr ansteckend.

Ansonsten baut Deine Tochter (herzlichen Glückwunsch zum kleinen Wunder übrigens) ja gerade erst ihren Nestschutz auf... Hast Du eine Nachsorgehebamme? Die kann Dir doch sicher helfen. 

Ich bin damals mit Wehen und Mandelentzündung zur Geburt ins Krankenhaus und Tochterkind hatte anschließend rein gar nichts, bis auf eine leichte Schnoddernase.... Vielleicht habt Ihr auch Glück!

Kommentar von Aaxxjj ,

Ich stille nicht , eine Hebamme habe ich angerufen bzw die zentrale die Stellen mir in den nächsten Tagen eine zu

Kommentar von Allyluna ,

O.k. - dann würde ich zunächst versuchen zu vermeiden, dass sie mit Deinen / Euren Körperflüssigkeiten in Kontakt kommt. Und eben morgen mal zum Arzt. Gute Besserung!

Antwort
von violatedsoul, 24

Kinder kommen auch mit Keimen in Berührung, wenn sie auf der Welt sind. Wenn ihr jetzt Beide nicht gerade in einer Tour rumhustet und rumniest, sondern "nur" Halsweh habt, sollte das für eure Tochter kein Problem sein.

Lasst euch vom Arzt was verschreiben, gurgelt mit Salbei-oder Kamillentee und haltet die normale Hygiene ein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten