Frage von IsJoKaAn,

mandelentzündung selbst heilen ??

kann man eine leichte mandelentzündung die noch im anfangsstadium ist auch ohne antibiotikum behandeln ? wenn ja wie? hab jetzt aufjedenfall mal dobendan strepsils direkt lutschtabletten und dobendan strepsils dolo gurgelwasser gekauft. was kann ich noch machen ? mein hausarzt hat gerade urlaub deßhalb kann ich ihn nicht fragen..

Antwort von elenore,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

15 Tipps gegen Mandelentzündung:

siehe hier: http://www.gesunde-hausmittel.de/mandelentzuendung

Antwort von EatUndaTable,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich würde dir sehr empfehlen, dann in's Krankenhaus zu gehen, bevor da was Schlimmeres rauskommt!

Antwort von jospe,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

wenn es eine echte mandelentzündung ist, muß ein arzt nach dir sehen

Antwort von Tapolinus987,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Dann gehst du jetzt zu einem anderen Arzt... Gesundheit geht vor Bequemlichkeit/Leichtsinnigkeit.

Antwort von Stadtreinigung,

Könnte Probleme geben,aber wenn das im Anfangsstadion ist geht das schon in dem du hin und wieder zucker zu dir nimmt,Zucker wandelt sich um in Kohlenhydrate und bildet somit eine Schutzschicht im Rachenraum

Antwort von mariechen3,

ich würde mir in der apotheke eine kamillengurgellösung ( ohne alkohol) kaufen und ein zeug zum aufsprühen das heißt : tantum verde. ist zwar etwas teurer , aber es betäubt ganz leicht den hals und du kannst besser schlucken.

Antwort von elizza,

Wenn es wirklich eine leichte Mandelentzündung ist, gibts Hausmittel, Du Du erst mal anwenden kannst, das darf Dich aber nicht an einem Arztbesuch hindern, wenns nicht in 2 Tagen besser wird, dann ist ein Arzt angebracht, dann brauchst Du vllt Antibiotika. Eine Mandelentzündung sollte man nicht verschleppen, das kann die Nieren angreifen! L.G.Elizza

Antwort von Haunted,

Geh lieber zum Arzt, heute noch, da gibt er dir ein Medikament und es wird nicht sehr schlimm. Nur Antibiotika helfen da wirklich, sonst ist alles andere wenn du mich fragst, Mist. Du kannst sie ja auch in Form von Tabletten schlucken, nicht unbedingt als Saft, wenn du den Geschmack nicht magst.

Lg

Antwort von lucky1988,

Auf jeden Fall zum Arzt!

Wenn eine Mandlentzündung nicht behandelt wird, kann das schlimme folgen haben. Die Mandeln fangen viele Krankheitserreger beim atmen ab. Siehe diese aber entzündet, können sie das nicht mehr und das Imunsystem ist angegriffen. In diesem Moment bist du dann anfällig für Bronchitis, Lungenentzündung etc.... Also lieber gleich richtig gehandelt lassen. Unterstützend sind Dolos primanund auch Salbeibonbons wirken beruhigend!

Du kannst auch abends Quark längs auf einem Küchenhandtuch verteilen, einschlagen und um den Hals legen. Das mit einem Schal fixieren und bis morgens drauf lassen (QuarkwicKel) denn bei der Trocknung des Quarks wir die Entzündung aus dem Halsngezogen. Altes Hausmittel, mirnhilft dasnprima!

Trotzdem bitte ienen Arzt aufsuchen! ;-)

Gute Besserung

Antwort von HelgaA,

mit Salzwasser gurgeln, das hat mir immer geholfen.

Antwort von BirgitJae,

es ist zwar schon lang her, seit ich eine Mandelentzündung hab, aber ich würd dir raten, in's Krankenhaus oder zum Vertretungsarzt zu gehen. Bei mir hat das damals 2 Wochen gedauert, am Ende musste ich doch Antibiotikum nehmen ;-) Sowas ist echt unschön, also würd ich garnicht viel leiden und gleich für ein paar Tage die lästigen Medikamente nehmen. Gute Besserung! :-)

Antwort von hansderweisse,

hängt natürlich auch ganz von ab, wie fit dein immunsystem ist. aber ja, das geht. kamillentee zum gurgeln (aus ganzen blüten gekocht, gibts getrocknet in der apotheke) ist auch hilfreich. in der kombination mit dobendan kann es helfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community