Frage von axmxexlxi, 25

Mandelentzündung oder Pfeiferrichesdrüsenfieber?

Hallo, ich habe eine Frage. Und zwar war ich am Donnerstag bei meinem Hausarzt, weil ich sehr starke Halsschmerzen hatte und immer noch habe. Ohrenschmerzen habe ich seit heute auch sehr stark. Er meinte ich hätte das Pfeiferrichesdrüsenfieber. Ich habe Antibiotika bekommen weil auf meinen Mandeln so weißes Zeug ist. Aber er meinte halt das es keine Mandelentzündung ist sondern das andere. Heute habe ich mal in meinen Mund geschaut und das "weiße Zeug" (entschuldige ich weiß leider nicht was das ist und wie man das nennt) naja das ist jetzt auf jedenfall deutlich mehr geworden und mir geht es echt schlecht und ich habe so dolle schmerzen beim schlucken, essen und trinken. Ich schaffe gerade mal an einem Tag 0,5 Liter. Mehr geht einfach nicht weil es so doll weh tut. Beim Husten und beim Niesen habe ich höllische Schmerzen. Am Tag geht es einigermaßen, aber nachts und morgens ist es kaum auszuhalten. Meine Frage, was könnte das sein und sollte ich noch ein bisschen warten oder wieder zum Arzt? Also ich habe das Gefühl das es heute deutlich schlimmer ist als am Donnerstag Danke schon einmal für eure Antworten

Antwort
von Angie20199520, 12

Hallo ich denke mal das es eine eitrige Mandelentzündung ist .. Weil bei pfeiffrischendrüsenfieber muss dir Blut abgenommen werden und ist hoch ansteckend .. Ich hatte beides schon mal und da ich damals  beim pfeiffrischendrüsenfieber wirklich gar nichts schlucken konnte war ich im Krankenhaus auf isolierstatiin 4 Tage und hab Infusion bekommen . Hoffe ich konnte dir ein bisschen weiter helfen . Man muss nicht immer bei pfeiffrischendrüsenfieber ins Krankenhaus aber es ist halt hoch anstecken und ich glaub Antibiotika hilf da auch nicht aber ich will nicht falsches sagen
Weiterhin gute Besserung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community