Frage von jhon90, 99

Was kann man tun wenn die Mandelentzündung trotz Antibiotika nicht heilt?

Hallo :-)

Ich habe vor 3 Wochen die ersten Beschwerden wahrgenommen und bin am darauffolgenden Tag mit starken Halsschmerzen von den Mandeln bis zum Kehlkopf zum HNO gegangen. Dieser diagnostizierte eine Mandel-,Rachen,-Kehlkopf- und auch Stimmbandentzündung und verschrieb mir Penicillin. Als ich damit nach einer Woche fertig war, hatte ich keine Beschwerden mehr. Dann ca. 5 Tage später bekam ich genau die gleichen Beschwerden und ging wieder zum HNO. Diesmal verschrieb er mir Clindahexal Antibiotika für 10 Tage. Heute ist der letzte Tag, sprich noch zwei Tabletten. Soweit ist auch alles viel besser geworden, jedoch ist meine linke Mandel noch stark entzündet (Belag, Schwellung etc.) und bereitet mir Schluckbeschwerden, der Rachen ist auch noch gereizt. Die rechte Mandel scheint "geheilt" zu sein, keine Schwellung oder Belag sowie keine Schmerzen. Rachen und Mandel aber noch immer.

Was kann ich tun?
Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.
LG

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo jhon90,

Schau mal bitte hier:
Gesundheit Medizin

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 71

Gerade Penicillin ist oft bei Infektionen der oberen Atemwege resistent. Clindamycin wird zwar besser wirken, doch kann auch hier eine Unempfindlichkeit bestehen. Nimm noch die letzten Tabletten ein und beobachte den Hals. Sollte sich die Infektion nicht stark verringert haben, sollte ein noch anderes Antibiotikum verordnet werden, vielleicht ist auch ein Abstrich mit Resistenzbestimmung angezeigt, doch das Ergebnis dauert mindestes drei Tage.

Antwort
von minimuc, 61

Ich würde dir auch raten noch einmal zum Arzt zu gehen. Ich persönlich kriege eitrige Mandelentzündugen u.ä mit dem "Echinacea Mund u. Rachenspray" von Wala weg. Ein Versuch wäre es zumindest wert.

Antwort
von DaniBln, 50

Hat er einen Abstrich gemacht? Nur dann kann m. E. das richtige Antibiotikum verschreiben, auf das der Erreger auch empfindlich ist.

Antwort
von jumper121, 58

Lieber nochmal zum Arzt gehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community