Wie gehe ich damit um, dass ich manchmal Dinge sehe?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Doch das kann eventuell schon am Gehirn liegen. Mehr schlafen ist sicher gut... Ich hatte soweit ich mich erinnere auch nach 48 Std. Wachheit schon flüchtige Halluzinationen am Rand des Blickfeldes.

Aber wenn du "nur müde" warst, ist das glaub ich nicht normal. Solange es dich nicht weiter stört würde ich nichts machen, aber wenn es mehr wird, oder du Dinge hörst/riechst/fühlst die nicht da sind, dann würde ich mal zum Arzt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auffallend ist deine Müdigkeit und das Sehen, d.h. nicht unbedingt beunruhigend. Könnte deine Scharfstellung beim Sehen ungünstig beeinflussen.
Wenn du zum Beispiel Bilder mit unterschiedlicher Perspektiven anschaust, erlebst du auch, dass sich deine Wahrnehmung täuschen lässt. Mir fällt jetzt nicht ein, wie man solche Bilder nennt. Aber daran merkst du, dass sich deine Wahrnehmung (also das läuft über das Hirn) täuschen lässt. D.h. nehme ich an, dass sich deine Wahrnehmung (riesige Delle in der Wand) aufgrund der Müdigkeit täuschen lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung