Frage von PlayboyA, 35

Manchmal Klarträume, aber ich kann sie trotzdem nicht steuern?

Hallo Leute, ab und zu habe ich Klarträume, ohne es überhaupt zu versuchen, das heißt, ich bin mir einfach bewusst darüber, dass ich gerade am Träumen bin. Allerdings habe ich sehr oft dabei das Problem, dass ich trotzdem nichts steuern kann. Ich stelle mir zwar vor "das und das soll passieren", aber irgendwie klappt das nicht.

Wisst ihr vielleicht, warum das so ist und was ich dagegen tun kann? Hat das vielleicht sogar irgendeine Bedeutung?

Dankeschön schon mal!

Antwort
von NinthFived, 20

Es gibt auch noch eine andere Version des Klartraums.
(Die aber um einiges seltener ist:)

Du träumst, weißt aber nicht, dass du gerade träumst, kannst den Traum aber steuern.

Antwort
von SchmiddiS, 31

Musst du sie steuern können? Sowas hatte ich auch öfters, aber ich bin meistens wenig später aufgewacht!

Antwort
von WillTell, 19

Übung, da diese Klarträume ja auch in abwesendem schlummerndem Zustand passieren ist es auch Glücksache, dass man kognitiv in der Lage ist in so etwas einzugreifen. Es ist schon erstaunlich, dass manche Menschen sozusagen live beim Träumen dabei sein können und sich danach dann auch ganz daran erinnern, dass können viele Menschen nicht. Ganz steuern allerdings lässt sich das wohl nicht, das Gedächtnis macht einem je nach Schlaf und Geisteszustand einen Strich durch die Rechnung.
Steuern geht oft, wenn man starke Gefühle hat etwas verändern zu wollen oder sich etwas stark wünscht.

Einfach beobachten, es ist möglich, dass du durch dein Interesse und je nach Thema oder Vorkommnisse es vielleicht mal schaffst. Viel schlafen, auch mal nicht nur nach einem langem Schul oder Arbeitstag ;-)

Antwort
von Priol23, 13

Das kommt mit der Zeit. Das Gehirn muss sich erst einmal dran gewöhnen, dass es so viele Freiheiten hat. Einfach weiter üben, weiter Klarträumen und nach einiger Zeit klappt es.

Ich habe auch mehrere Träume gebraucht, bis es endlich geklappt hat, durch Wände zu gehen.

Antwort
von Milena1911, 21

Mir passierte das früher auch immer! Das war dann wie ne schlechte Soße wo man will, dass etwas passiert und trotzdem auf der Banane ausrutscht...

Antwort
von jackjack1995, 5

Das kommt mit der Zeit.

Die Klarheit ist vermutlich nicht klar genug, so wie auch die Kontrolle.

Klingt nach einem geträumten Klartraum.

Das hab ich auch manchmal.

Hier gibt es ein gutes Video über die Kontrolle im Klartraum.

Da werden viele Techniken, bzw. Methoden erklärt, um die Kontrolle im Klartraum zu steigern und seinen Zielen näher zu kommen:

Eine Möglichkeit ist die Autosuggestion.

Du könntest dir dann jeden Tag oder vor dem Einschlafen sagen:

"Im Klartraum habe ich die Kontrolle über meinen Traum."

"Im Klartraum kann ich meinen Traum steuern."

Hast du ein bestimmtes Ziel im Klartraum, wie zum Beispiel fliegen oder sonst was, dann kannst du dir auch sagen:

"Im Klartraum werde ich fliegen." (Oder sonst was, was du magst.)

Noch mehr Techniken, bzw. Methoden werden in dem von mir oben geschickten Link vorgestellt.

Wenn du noch Fragen zum Thema Klartraum hast, kannst du mich ruhig anschreiben.

Ich bin seit 4 Jahren Klarträumer und hatte schon über 20 Klarträume und der längste ging gefühlte 45 Minuten.

jackjack1995

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community